+++   11.12.2019 Yoga-Kurs  +++     
     +++   15.12.2019 Nikolausturnen  +++     
     +++   23.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   24.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   25.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Archiv 2002

17.12.2002

 

Abendliche Stadtführung für Mitglieder
Nur 15 Mitglieder des MTV Freiheit hatten sich am vereinbarten Treffpunkt eingefunden, als die Stadtführerin Frau Enge mit ihren Ausführungen begann. Sie erlebten einen interessanten Streifzug durch die vorweihnachtlich erleuchtete Altstadt und erfuhren Geschichte und Geschichten aus der Stadt. Wohl jeder erfuhr etwas, was er bisher noch nicht gewusst hatte, oder sah etwas Neues. Eine sehr schöne Veranstaltung zum Jahresabschluss!

15.12.2002

 

Nikolausturnen für alle Kinder
Ein gemütlicher Nachmittag war am 14.12.2002 das Nikolausturnern für alle Kinder des MTV Freiheit. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken gab der bekannte Liedermacher Frank Bode ein Extra Weihnachtskonzert für die Kinder und bezog sie immer wieder mit ein. Am Ende kam auch wieder der Nikolaus mit einer kleinen Überraschung für jedes Kind. 

12.11.2002

Laternenumzug - ein schönes Fest
Viele kleine Mädchen und Jungen trafen sich auf dem Parkplatz des ehemaligen Tengelmann-Marktes, alle mit bunten Laternen. Übungsleiterin Christa Werner hatte zum alljährlichen Laternenumzug eingeladen, und viele Kinder mit ihren Eltern waren der Einladung gefolgt.
Der Weg, auf dem kräftig gesungen wurde, führte bis zum Haus der Übungsleiterin, und auf dem Hof dahinter war alles vorbereitet, um die Kinder zu empfangen: Zwei kleine Lagerfeuer brannten, rundum brannten Laternen,  Kinderglühwein dampfte in den Bechern und heiße Würstchen standen bereit. Fleißige Helferinnen warteten darauf, die Kinder zu versorgen.
Die Kinder stärkten sich und sangen begeistert zur Gitarre von Christa Werner. 

22.9.2002

 

1. Cross-Duathlon war "hammerhart"
„Das war das Härteste, was ich bisher mitgemacht habe!“ stöhnte Lokalmatadorin Renate Biallas im Ziel. Der 1. Freiheiter Cross-Duathlon stellte hohe Ansprüche an die rund 50 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Nicht nur die Radstrecke über den Röddenberg ins Bremketal und auf der anderen Talseite zurück war „echt  Cross“, sondern auch die Laufstrecke, der „Grüne Weg“, der durch den Regenguss am Morgen glatt und matschig geworden war. Schlammbespritzt und erschöpft kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach gut 1 ½  Stunden ins Ziel, nachdem sie zweimal 5000 Meter gelaufen und dazwischen 20 km Rad gefahren waren. Alle Strecken waren mehrfach zu fahren bzw. zu laufen, so dass die zahlreichen Zuschauer sowohl auf den Freiheiter Höhen als auch an der Radstrecke  die Wettkämpfer mehrfach zu sehen bekamen.

22.9.2002

 

3. Schüler-Duathlon im strömenden Regen
Reichlich Beifall bekamen  die Schülerinnen und Schüler, die im Vorfeld des Cross-Duathlons am 3. Freiheiter Schüler-Duathlon teilnahmen. Durch den strömenden Regen war auch die an sich harmlose Strecke zum Cross-Duathlon geworden, aber die 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen es gelassen.  „Habt ihr Spaß?“ fragte Hans-Henning Bade beim Start und erhielt ein eindeutiges „Ja!“ zur Antwort. 15 Schüler und 7 Schülerinnen bis 10 Jahre gingen an den Start und bewältigten die Strecken (300 m Laufen – 1000 m Radfahren – 300 m Laufen) in 5 ½ bis 10 ½ Minuten. Schnellster der Jungen war Benjamin Cordes von der TG LaPeKa mit 5:26, als schnellstes Mädchen setzte sich Denise Walter vom FC Windhausen durch. Unter den Schülern bis 14 Jahre war Malte Unverzagt vom SK Wernigerode mit 30:05 Sieger, bei den Schülerinnen setzte sich Lisa Schwerthelm vom TSG Badenhausen mit 31:44 durch. Die Älteren mussten 1000 m Laufen – 5000 m Radfahren – 1000 m Laufen bewältigen. Wer diesen Wettkampf unter widrigsten Bedingungen mitgemacht hatte, konnte stolz auf sich sein.

21.9.2002

13. Wilhelm-Oehlkers-Lauf veranstaltet
Rund 50 Läufer und Läuferinnen nahmen am 13. Wilhelm-Oehlkers-Lauf am 21.9.2002 teil, einige weniger als im vergangenen Jahr. Besonders im Schülerbereich mangelte es an Teilnehmern. Doch der Wettkampf machte allen Teilnehmern Spaß, und die Strecken wurden wieder als abwechslungsreich gelobt.

21.9.2002

Hits for Kids
Parallel zum  Wilhelm-Oehlkers-Lauf am 21.9.2002 wurde in der Turnhalle ein buntes Kinderprogramm angeboten. Christa Werner hatte mit ihren Helfern viele Spielstationen aufgebaut, an denen sich die Kinder vergnügen konnten. Als Überraschungsgast kam Frank Bode, der mit den Kindern fröhliche Lieder sang und für richtige Stimmung sorgte.

16.6.2002

  12. Freiheiter Triathlon - 
eine super Veranstaltung

36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten mit. Nach dem 300 m Schwimmen im Freibad Osterode folgte das 20 km Radfahren von Osterode über  Förste,  Badenhausen,  Katzenstein,  Lasfelde,  Petershütte über die Alte Harzstraße zu den  Freiheiter Höhen. Von dort wurde 5 km  rund um die Freiheiter Höhen gelaufen.  Die Radstrecke war gegenüber den Vorjahren geändert und verlief jetzt komplett auf geteerter Straße. An der Alten Harzstraße fand eine Bergwertung statt.

Juni 2002

Klaus Last Vereinsmeister
Spannende Spiele und gute Ballwechsel gab es bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der offenen Klasse des MTV Freiheit zu sehen. 32 Spielerinnen und Spieler traten an, davon über die Hälfte Schüler und Jugendliche, für die der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. Vereinsmeister wurde Klaus Last.
Klaus Last konnte sich im Finale mit einem knappen 5-Satz Spiel gegen Stephan Beer durchsetzen und sicherte sich umgeschlagen zum ersten Mal den Vereinsmeistertitel. Den dritten Platz belegte Torsten Nickel vor Diana Patzer.
In der Doppelkonkurrenz wurden Klaus Last/Torsten Nickel ihrer Favoriten-Rolle gerecht und von keinem anderen Doppel ernsthaft bedrängt. Den zweiten Platz belegten Stephan Beer/Bernd Patzer.

Juni 2002

 

13 Schwimmprüfungen abgelegt
Dreizehn Kinder der Wassergewöhnung des MTV Freiheit legten  im Aloha-Hallenbad  ihre Schwimmprüfungen ab. Sieben Kinder (Robert Masendorf, Mette Krippendorf, Steffen Ehrhardt, Frieder Steih, Steffen Brinkmann, Jannis Scholz und Dennis Fröhlich) erreichten das Bronzene Schwimmabzeichen (Freischwimmer), Caroline Masendorf und Aline Fricke erreichten Silber (Fahrtenschwimmer) und Robert Steih, Patrick Kruck, Sinja Schubert und Nadja Gömann legten ihre Seepferdchen-Prüfung ab. Die Kinder wurden begleitet von ihren Betreuern Hans-Joachim Kretzer, Bärbel Heise-Kretzer, Susanne Werner und Nicole Ende und dem zweiten Vorsitzenden des MTV Freiheit, Paul Werner.
Jeden Mittwoch von 18.00 – 19.00 Uhr werden im Bewegungsbad der Wartbergschule Dreilinden die Jüngsten bei der Wassergewöhnung behutsam ans Schwimmen herangeführt. 

8.6.2002

 

Thomas Johannes Jugend-Vereinsmeister
Spannende Spiele und gute Ballwechsel gab es bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend des MTV Freiheit zu sehen. 
Es wurde in zwei Gruppen gestartet, wobei sich jeweils die ersten beiden einer Gruppe für das Halbfinale qualifizierten. Daraus ergaben sich die Begegnungen Thomas Johannes gegen Eugen Müller und Torben Last gegen Michael Bania. Das erste Halbfinale entschied Johannes klar für sich; Last hingegen kämpfte in seinem Spiel fünf Sätze lang um den Einzug ins Finale. Dort hatte er dem überlegenen Thomas Johannes nichts mehr entgegenzusetzen, so dass dieser schnell als Vereinsmeister feststand. Den dritten Platz belegte Michael Bania vor Eugen Müller.
In der Doppelkonkurrenz nach dem System „Jeder gegen Jeden“ siegten ohne Spielverlust Bania/Müller vor Johannes/Dennis Bierhance.

27.4.2002

 

Dennis Müller Schüler-Vereinsmeister
Bei der diesjährigen Vereinmeisterschaft der Tischtennisschüler im MTV Freiheit wurde wegen der großen Teilnehmerzahl in mehreren Gruppen gespielt. Nach der Qualifikation der jeweils ersten beiden einer Gruppe ging es im Einfach-K.O. im 16-er Feld weiter.
Den Titel sicherte sich Dennis Müller ohne Satzverlust. Um die Vergabe der weiteren Plätze wurde hart gekämpft. Die Entscheidung fiel immer erst im 5. Satz. So konnte sich Christian Henze gegen Chris Langkabel durchsetzen und den zweiten Platz erkämpfen.
In der Doppelkonkurrenz gewannen Dennis Müller/Chris Langkabel vor Christian Henze und Philip Weigelt.