+++   11.12.2019 Yoga-Kurs  +++     
     +++   15.12.2019 Nikolausturnen  +++     
     +++   23.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   24.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   25.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Archiv 2009

Line Dance

ab 9.1.2009

Vom 9.1. bis zum 20.3.2009 lief der Kurs Line Dance für alle. Er fand jeden Freitagunter der Leitung von Petra Schröder in der oberen Turnhalle statt. Zwölf Teilnehmer waren die ganze Zeit dabei. Die Gruppe trat bei der Jahreshauptversammlung mit zwei Tänzen auf. Als Bonus gab es vier weitere Übungsabende von April bis Juni.

Fahrt zum Feuerwerk

der Turnkunst

10.1.2009

Auch in diesem Jahr  fuhr der MTV Freiheit mit 50 Mitgliedern und Freunden zum Feuerwerk der Turnkunst nach Braunschweig. Die Teilnehmer waren begeistert von dem Programm "Einzig-nicht-artig", das wieder voller sportlicher Höhepunkte war.

Dank an Monika Schramm, die die gesamte Organisation übernommen hat!

Winterwanderung

11.1.2009

Die erste Sonntagwanderung des MTV Freiheit führte bei strahlendem Winterwetter mit viel Schnee nach Schwiegershausen. Die acht Wanderer aus der Freiheit schlossen sich dem TSV Schwiegershausen an, der seine Winterwanderung durchführte. Sie waren begeistert von der Streckenführung und betrachteten die Wanderung bei Temperaturen um 15 Grad minus als echte Herausforderung. Hinterher stärkten sie sich in der Turnhalle.

Bodystyling

seit 13.1.2009

Der Kurs Bodystyling fand vom 13.1. bis zum 24.3.2009 unter der leitung von Verena Bündge jeden Dienstag von 17.30 - 18.30 Uhr  in der unteren Sporthalle auf den Freiheiter Höhen statt. 

Gutes Ergebnis  
für die Sportler der

Gruppe Power fit 
in Bad Lauterberg

17.1.2009

Die Sportlerinnen und Sportler des MTV Freiheit waren beim Lauterberger Winternachtslauf gut vertreten und konnten gute Platzierungen erreichen. 
Als erstes waren um 18 Uhr die 10 km-Läufer an der Reihe. sie mussten zweimal einen Innenstadtkurs durchlaufen und dabei wegen der niedrigen Temperaturen stellenweise mit Glatteis rechnen. Alle Starter des MTV Freiheit kamen unbeschadet ins Ziel. Ihre Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Mirko Jürgens belegte in 42:07 min in seiner Altersklasse M45 Platz 2. In derselben Altersklasse errangen Frank Berner mit 44:35 min Platz 5 und Rainer Heisecke in 50:45 min Platz 7. Detlef Heise wurde mit einer Zeit von 46:41 min in der Altersklasse M40 Neunter. Mit der Mannschaft Jürgens-Berner-Heise belegte der MTV Freiheit hinter der Mannschaft der LG Osterode einen guten vierten Platz. 
Nachdem alle 10 km-Läufer im Ziel waren, wurde um 19 Uhr der 5 km-Lauf gestartet. Hier waren vom MTV Freiheit Ute Winkelman und Dustin Groetzner gemeldet. Dustin konnte die Altersklasse m Jugend B in 23:25 min gewinnen. Ute kam in der W45 in 27:43 min auf einen guten 2. Platz.
Der nächste Lauf wird der Crosslauf in Greene sein, wo bestimmt wieder einige Sportler vom MTVFreiheit teilnehmen.

Tischtennis MTV Freiheit

Mini-Meisterschaften

beim MTV Freiheit

17.1.2009

 

Die Sieger der Tischtennis-mini-Meisterschaften des MTV Freiheit heißen Lena Radomsky und Julian Gropengießer. Die beiden setzten sich in den zusammengelegten Altersklassen der 9-/10-Jährigen und 11-/12-Jährigen durch. Besonders erwähnenswert: Lena Radomsky gehört eigentlich noch der mittleren Altersklasse an, die beste der Älteren wurde Larissa Borchert. Die Konkurrenz in der mittleren Altersklasse bei den Jungen gewann Johannes Schwager. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle auf den Freiheiter Höhen 18 Mädchen und Jungen am Start. Die „Minis“ zeigten unter den Augen vieler Eltern viele sehenswerte Ballwechsel. Die Ausrichter freuten sich über die gelungene Veranstaltung und konnten bei einigen der Jugendlichen viel Talent entdecken.
Für die Bestplatzierten heißt es nun, sich beim Kreisentscheid in Herzberg im März für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen.
Der MTV Freiheit richtete die mini-Meisterschaften, ihres Zeichens die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport, in Kooperation mit dem Tilman-Riemenschneider-Gymnasium in Osterode aus. Insbesondere Herrn Schmidt gilt dafür der Dank des Vereins.
Wer beim Turnier Lust bekommen hat, den Tischtennissport noch näher kennen zu lernen, den lädt der MTV Freiheit herzlich ein, mal beim Training vorbeizuschauen: Mittwochs und Freitags von 17 Uhr bis etwa 19:30 Uhr werden Anfänger jeden Alters unter Anleitung eines Trainers in den Tischtennissport eingewiesen.

Zukunftsplanung

27.1.2009

Wohin soll es gehen mit dem MTV Freiheit? Der Vorstand holt sich professionelle Beratung, um den Verein fit zu machen für die Zukunft. Richard Krogmann und Andre Pfitzner vom LSB kamen in den Vereinsraum und machten sich mit dem Verein bekannt. Was wird angeboten? Wo liegen die Probleme? Welche Möglichkeiten sieht der Vorstand? Aus diesem ersten Gespräch soll das weitere Vorgehen erwachsen.

Wer Interesse hat, an der Zukunftsplanung des MTV Freiheit mitzuwirken, ist herzlich eingeladen, seine Ideen und Vorschläge einzubringen. Einfach eine Mail an und wir melden uns bei Ihnen!

Tischtennis MTV Freiheit

Erste Herren und

Jugend mit Kantersiegen

6.2.2009

Am Mittwoch traf die Jugend des MTV Freiheit zu Hause auf den TTC Förste. Im Gegensatz zum Spiel in der Hinserie traten die Gastgeber dieses Mal mit einer Stammmannschaft an. Hendrik Schröder, Cevin Bierhance, Kevin Steuerwald und Jan Diemann ließen ihrem Gegner zu keinen Zeitpunkt eine Chance und gaben beim 7:0 nur einen einzigen Satz ab.

Für die erste Herrenmannschaft ging es im Heimspiel gegen den TTC Osterhagen darum, durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung den verletzungsbedingten Ausfall Schumanns zu kompensieren. Allerdings hatten auch die Gäste einen Ausfall zu beklagen. In den Anfangsdoppeln waren, wie geplant, Eugen und Dennis Müller sowie Torsten Nickel und Lars Böller erfolgreich. Mit einer guten Einstellung gingen die Gastgeber in die Einzel: Radomsky, E. Müller, D. Müller, Nickel und Böller brachten Freiheit mit 7:1 in Führung. Nur Ersatzspieler Patzer musste eine knappe Niederlage einstecken, bevor erneut Radomsky und E. Müller das 9:2 perfekt machten. Gelingt eine solche Leistung auch in den nächsten Spielen, ist eine gute Ausgangssituation für die schweren Spiele Ende der Saison erreicht.

Fit für den

Osteroder Altstadtlauf

ab 10.2.2009

 

Lauftraining für Anfänger und Wiedereinsteiger als Vorbereitung für den Osteroder Altstadtlauf, seit dem 10.2.2009 treffen sich interessierte Läufer um 17.00 Uhr  am Freiheiter Sportplatz. Es hat sich bisher eine gemischte Gruppe mit unterschiedlichem Leistungsniveau getroffen. Mitmachen ist immer noch möglich.

Betreut werden die Läufer von ausgebildeten Trainern des MTV Freiheit, die mehrjährige Erfahrung im Lauftraining sowie  Starts bei nationalen und internationalen Marathon- und Triathlonveranstaltungen vorweisen können. Sie führen die Laufinteressierten behutsam ans Laufen heran und passen das Training an ihre Bedürfnisse an.

Tischtennis MTV Freiheit

Alle Gegner chancenlos

22.2.2009

Für alle Mannschaften des MTV Freiheit ging es in dieser Woche darum, Punkte zu sammeln in Spielen, in die sie als Favorit gingen.

Die Jugend empfing am Mittwoch den TTC Herzberg II. Hendrik Schröder, Cevin Bierhance, Kevin Steuerwald und Jan Diemann machten daraus eine klare Angelegenheit und siegten 7:0. Nur vier Sätze gingen an die Gäste. Besonders Schröder und Steuerwald zeigten souveräne Einzelauftritte, erfreulich waren auch die ohne Satzverlust bestrittenen Eingangsdoppel.

Gegen den Tabellenletzten der 2. Kreisklasse TV Pöhlde gelang der zweiten Herrenmannschaft ein 7:0 Pflichtsieg. In den Einzeln schaffte dabei nur Gerhard Häfner einen glatten Sieg, Rainer Rothenberg hingegen musste im vorderen Paarkreuz sowohl gegen Koch als auch gegen Brzuska über fünf Sätze gehen.

Den Wochenabschluss machten die ersten Herren gegen die Reserve des TTC Herzberg. In Bestbesetzung angetreten konnte sich die Mannschaft über ein 9:1 freuen. In den Anfangsdoppeln mussten nur Torsten Nickel und Lars Böller ein wenig zittern, ihr Spiel verlief immer ausgeglichen und sie konnten es  erst im fünften Satz für sich entscheiden. In den Einzeln besorgten Radomsky (2), Schumann, Eugen Müller, Nickel und Böller die Punkte gegen ersatzgeschwächte Herzberger, nur Dennis Müller zeigte gegen Rüdiger Mügge Nerven. Damit hat man nun beste Voraussetzungen, um auch in den nun folgenden, schweren Spielen gegen die Top 5 der 2. Bezirksklasse die Tabellenführung zu verteidigen.

Kinderfasching 

24.2.2009

Viele, viele verkleidete Kinder fanden am 24.2.2009 im Rahmen der Sportstunden "Vorschulkinder" und "Eltern-und-Kind-Turnen" in die Turnhalle. Christa Werner und ihre Helfer hatten eine große Erlebnisturnhalle aufgebaut, und so konnten die Kinder klettern und rutschen, schaukeln und balancieren und vieles mehr. Gemeinsame Spiele und Lieder rundeten das Programm ab.

 

Trauer um Herta Beushausen

28.2.2009

Der MTV Freiheit trauert um Herta Beushausen, die am 28.2.2009 verstarb. Sie gehörte dem Verein seit 1959 an, war von 1964 bis 1992 Schriftführerin und gehörte dem Ehrenrat an. Für ihre Verdienste um den Verein war sie zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Lange Jahre war Herta die Seele des Vereins, setzte immer neue Ideen um und stand allen mit Rat und Tat zur Seite. Dicke Protokollbücher sind mit ihren handschriftlichen Protokollen gefüllt, und sicher gibt es irgendwo noch  Kostüme, die sie  für eine Aufführung selbst genäht hat. 

Sie unterstützte natürlich auch ihren Mann Herbert, der von 1971 bis 1989 Vorsitzender des MTV Freiheit war.

Ordentliche Mitgliederversammlung 

6.3.2009

Eine harmonische Veranstaltung war die ordentliche Mitgliederversammlung des MTV Freiheit. Die Berichte des Vorsitzenden und des Sportwartes über das Geschehen im Jubiläumsjahr 2008 wurden von der Versammlung ebenso akzeptiert wie der Bericht des Kassenwartes über die wirtschaftliche Situation des Vereins.
Das Amt der oder des zweiten Vorsitzenden blieb wie in den vergangenen Jahren unbesetzt, Klaus Dobroschke als Kassenwart und Hans-Henning Bade als Sportwart wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

 

Sieger der Volleyball-

Frühjahrsrunde

7.3.2009

Sieger der Frühjahrsrunde 2009  in der Volleyball Kreisjugendspielrunde ABC - Jugend wurde die Mannschaft Freiheit I. Freiheit II belegte Platz 4.

Freiheit I: Julia Dobroschke, Ruth Brinkmann (fehlt auf dem Foto), Wiebke Kirchhoff, Katharina Killig, Mareike Karnebogen (fehlt auf dem Foto), Anna Strenisch
Freiheit II: Jördis Krippendorff, Friederike Killig, Laura Schwäbig, Linda Strenisch, Tina Waldow, Natascha Milewski

Endstand Tabelle:

  1. MTV Freiheit I
  2. TSV Schwiegershausen
  3. VG LaPeKa
  4. MTV Freiheit II

Beide Freiheiter Mannschaften hatten in der Frühjahrsrunde der ABC-Jugend Licht- und Schattenphasen in ihren Spielen. Während die Mannschaft Freiheit I den ersten Platz verteidigen konnte, rutschte die Mannschaft Freiheit II vom dritten auf den vierten Platz.

Sportabzeichen übergeben

17.3.2009

Die insgesamt 30 Erwachsenen-Sportabzeichen wurden im MTV Freiheit im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Christa Werner, der Sportabzeichen-Beauftragten des Vereins, und Christine John, Schriftwartin übergeben. Es gab einige Sportabzeichen für die erste Prüfung, aber auch viele Wiederholungsprüfungen bis zur Zahl 27.

Die Sportabzeichen für die Schülerinnen und Schüler sowie die Familiensportabzeichen für die Familien Schramm, Schönfelder und Thielemann waren schon im Rahmen der Jahreshauptversammlung übergeben worden.

Christa Werner gratulierte allen und wünschte gutes Gelingen im Jahr 2009.

Frauen aktiv

17.3.2009

Eine der größten und aktivsten Gruppen ist die Frauensportgruppe am Dienstagabend von 20.30 - 22.00 Uhr.

Erste Frühlingswanderung

5.4.2009

Neun Wanderer eröffneten die Wandersaison 2009 mit einer Tour zur Stauffenburg. Bei schönem Frühlingswetter starteten sie in Gittelde und erwanderten das Gebiet der Stauffenburg. Nach knapp drei Stunden waren sie traurig, als sie schon wieder bei den Autos ankamen. Ein perfekter Start in den Frühling - da waren sich alle einig.

Bodystyling

ab 21.4.2009

Ganzkörpertraining für straffe Arme und Beine, feste Pomuskeln und einen flachen Bauch.

10 Abende ab Dienstag, 21.4.2009, 18.00 - 19.00 Uhr  in der unteren Sporthalle. Kursleitung: Verena Bündge

Mit Bodystyling formen Sie Ihren ganzen Körper, halten ihn fit und verbessern Ihr Aussehen. Sie wirken wesentlich frischer und haben eine positivere Ausstrahlung auf andere Menschen.

Kostenlos für Mitglieder, 15,- € für Nicht-Mitglieder, 20,- € für Ehepaare!

 

Nordic Walking ist ein Ausdauersport für Frauen und Männer, immer an der frischen Luft.

Der Montag-Walkingtreff unter Leitung von Christa Dobroschke findet ab sofort wieder um 18.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz auf den Freiheiter Höhen.

weitere Treffs

Hexenstieg- Wanderung

17.- 19.4.2009

Neun Wanderer aus den Reihen des MTV Freiheit wanderten drei Tage auf dem Hexentieg. Am späten Freitagnachmittag ging es in Torfhaus los. Die erste Übernachtung im Brockenhotel war ein echtes Erlebnis. Abends waren noch die Lichter rundum zu sehen, doch am Samtagmorgen musste die Gruppe im Nebel starten. Fast der ganze Samstag war nebelverhangen, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Tagesziel war Königshütte. Von dort ging es am Sonntag weiter über die Burgruine von Königshütte und die Susenburg bis nach Rübeland, jetzt bei schönstem Wetter. Abschluss war ein Kaffeetrinken in Altenbrak.

Meister! Erste Herren

sichert den Titel in der

Zweiten Bezirksklasse

22.4.2009

 

Nach einer vierwöchigen Pause und zuletzt nicht immer überragenden Leistungen trat die Erste Herrenmannschaft des MTV Freiheit am vergangenen Wochenende an, um den Titel in der Zweiten Bezirksklasse NOM-Ost/OHA zu sichern. Dafür benötigte die Mannschaft nur noch einen einzigen Punkt, was allerdings gegen den TTC Förste und auswärts bei der SuS Tettenborn keine leichte Aufgabe sein sollte.
Zunächst empfing die in beiden Spielen vollzählige Mannschaft die leicht ersatzgeschwächten Förster. Zunächst war der MTV hier auf die Punkte aus dem oberen Paarkreuz angewiesen. Thomas Radomsky und Sven Schumann hielten mit Doppel- und Einzelerfolgen die Freiheiter im Spiel, sodass es zwischenzeitlich 3:3 stand. Es folgte eine Serie aus teils sehr überzeugenden Einzelauftritten von Dennis Müller, Torsten Nickel, Lars Böller sowie erneut Radomsky und Schumann zum 8:3. An dieser Stelle war das Remis bereits sicher und damit die Meisterschaft! Dederding konnte noch für Förste punkten, dann sorgte D. Müller in einem knappen Einzel für den 9:4-Endstand und die „Erste“ durfte Gratulationen entgegennehmen.
Keine 24 Stunden später konnte man also entspannt zum letzten Saisonspiel nach Tettenborn fahren. Obwohl es für beide Mannschaften um nichts Zählbares mehr ging, zeigten die Beteiligten Sportsgeist und es entwickelte sich ein spannende und hochklassiges Spiel. Die Freiheiter konnten eine 2:1-Führung aus den Doppeln holen, Radomsky/Schumann waren ebenso siegreich wie Nickel/Böller. Im Gegensatz zum Vortag konnte sich keine Mannschaft in den Einzeln absetzen, es blieb bis zum Schluss knapp. Für die Gäste holten hier Radomsky (2), Eugen Müller, Nickel und Böller (2) die Punkte. Bezeichnend: von den zwölf Einzeln wurden nur zwei in drei Sätzen entschieden. Vor dem Schlussdoppel stand es also 8:7 für den frischgebackenen Meister. Dort trafen mit Radomsky/Schumann und Wille, N./Bergmann die Spitzendoppel der Liga aufeinander. Die Freiheiter spielten ihre ganze Erfahrung aus und holten den Siegpunkt. Nach dreieinhalb Stunden in freundschaftlicher Atmosphäre konnte sich der MTV über ein 9:7 freuen.
Damit liegt die Erste Herrenmannschaft am Ende der Saison mit 27:5 Punkten auf Platz 1 vor dem TTC Hattorf II und hat die Möglichkeit, im nächsten Jahr in der Ersten Bezirksklasse zu spielen.
Die zweite Herren, die vor der Saison Nickel und Böller an die erste Mannschaft abgeben musste, spielte nach einer überraschend starken Vorrunde eine schwache Rückrunde, in der nur drei Punkte das Konto ergänzten – vor der Winterpause waren es noch 15. Das Team in der Aufstellung Rainer Rothenberg, Bernd Patzer, Michael Henneck, Gerhard Häfner und Chris Langkabel belegt damit in der Zweiten Kreisklasse am Saisonende den sechsten Platz und hat damit immerhin das Saisonziel „Klassenerhalt“ problemlos geschafft.
Wirklich ärgern über das Saisonergebnis kann sich die Jugend. Am letzten Spieltag vergab man leichtfertig die Chance, die Meisterschaft in der Kreisliga doch noch zu holen und ist nun mit einem Zähler Rückstand Zweiter. Gespielt wurde in der Formation Hendrik Schröder, Cevin Bierhance, Dennis Rieke, Patrick Schuler und Kevin Steuerwald.

Beim Altstadtlauf dabei

26.4.2009

Einen Erfolg konnte die im Januar gestartete Anfänger-Lauf-Gruppe beim diesjährigen Osteroder Altstadtlauf verbuchen. Sechs Läufer/innen der Gruppe bewältigten die 5.500 m Strecke in Zeiten um die 30 min. Alle waren im Ziel glücklich und erleichtert, das gesteckte Ziel erreicht zu haben. Nach diesem Erfolg soll es nun auch weitergehen und eine Fortsetzung der Laufgruppe ist geplant.

Detlef Heise, Reiner Heisecke und Hans-Henning Bade starteten über die 10.000m und Kevin Barkow schaffte es sogar, bei allen drei der angebotenen Laufstrecken zu starten und hier vordere Plätze zu belegen. Auch vier Nordic-Walkerinnen beteiligten sich an der erstmals veranstalteten Disziplin und erreichten über die 7.500 m Strecke gute Zeiten.

Saisonbeginn auf dem

Beachvolleyballplatz

2.5.2009

Am ersten Maiwochenende wurde der Beachvolleyballplatz einem Frühjahrsputz unterzogen. Nachdem der Platz fertig vorbereitet war, eröffneten ein paar Volleyballspielerinnen aus Freiheit und Schwiegershausen mit einigen Spielen die Freiluftsaison.

Wanderung auf

dem Liebesbankweg

3.5.2009

Großen Spaß hatten dreizehn Wanderer des MTV Freiheit bei der Wanderung auf dem Liebesbank-Weg. Von Hahnenklee aus wanderten sie bei schönstem Wanderwetter von Bank zu Bank und lernten viel über Hochzeitsjubiläen und Ähnliches.

Zum Abschluss gab es ein Kaffeetrinken am Kuttelbacher Teich.

An jedem ersten Sonntag im Monat wird eine Wanderung angeboten. Mitwanderer sind immer willkommen, auch Nicht-Mitglieder!

Wanderung

Zellerfeld-Wildemann

7.6.2009

Bei Nieselregen begann dieJuni- Wanderung in Zellerfeld hinter dem Campingplatz. Auf schönen Wegen ging es hinunter nach Wildemann in den Kurpark, dann durchs Spiegeltal und hinauf auf die Zellerfelder Höhe. Herrliche  Ausblicke, ein interessanter Skulpturenpark in Wildemann, viele Teiche und verträumte Wege an Gräben entlang machten die Wanderung zu einem wunderbaren Erlebnis.

Bürgertage: Sporttag

 11.6.2009

 

Beim Schnuppersporttag im Rahmen der Bürgertage war der MTV Freiheit beteiligt: 
Morgens gab  es ein Walking-Angebot auf den Freiheiter Höhen. Bei strömendem Regen kam jedoch niemand, um mit Christine John und Monika Schramm zu walken.
Abends hatte die Line Dance Gruppe einen Auftritt  in der Rinne-Passage.

Die Läufer des MTV Freiheit tnahmen am Sternlauf der Bürgertage teil und liefen vom Freiheiter Sportplatz  gemeinsam in die Stadt.

 

Bürgertage: Umzug

 14.6.2009

Der MTV Freiheit beteiligte sich als Teil der Ortschaft Freiheit am großen Umzug durch die Stadt. Über 20 Mitglieder zwischen eins und 70 gingen mit und bildeten mit dem großen bunten Schwungtuch einen Blickpunkt im großen Umzug.

Kinderturnfest in Förste

 13./14.6.2009

 

Ein supertolles Kinderturnfest erlebten 13 Kinder des MTV Freiheit auf dem Sportplatz in Förste. Bei strahlendem Sommerwetter absolvierten sie ihre Wettkämpfe mit großem Erfolg. In den Einzelwettbewerben konnten sie mehrere Medaillen erringen.

 In der Hindernisstaffel belegte der MTV Freiheit den ersten Platz.

Das ganze Beiprogramm, die lustigen Wettbewerbe und das Schlafen im Zelt waren für alle ein Erlebnis. Ermöglicht wurde es den Kindern durch den Einsatz von Monika und Achim Schramm sowie Beate Thielemann.

 

Triathleten des

MTV Freiheit erfolgreich 

21.6.2009

Bei den Deutschen Triathlon-Meisterschaften über die olympische Distanz waren die Sportler des MTV Freiheit erfolgreich. 
1500m Schwimmen, 40km Radfahren und 10Km Laufen, das waren die Strecken, die  von über 1000 Triathleten und Triathletinnen bewältigt werden mussten. Zu den Deutschen Meisterschaften kamen Sportler aus der gesamtem Bundesrepublik nach Peine. Trotz des wechselhaften Wetters wurden hier von den Athleten des MTV Freiheit Gesamtzeiten um 2:20h erreicht, und sie waren vorne mit dabei. So erreichte Kevin Barkow Platz 17 (AK20) , Frank Berner Platz 30 (AK45), Mirko Jürgens Platz 46 (AK45) und Hans-Henning Bade Platz 60 (AK45), das waren gute Platzierungen. Durch die stabile Mannschaftsleistung erreichte die Gruppe mit Frank Berner, Mirko Jürgens und Hans-Henning Bade einem hervorragenden 7. Platz in der Mannschaftswertung (AK45). Das nächste Ziel sind die am 29.6.2009 stattfindenden Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz. Hier geht es über die Strecken von: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen. Ziel der Freiheiter Triathleten ist es, die erreichten Zeiten aus den Vorjahren noch etwas zu verbessern.

Kinderfest

23.6.2009

Als Abschluss vor den Sommerferien feierten alle Kindergruppen des MTV Freiheit ein buntes Kinderfest. Auf der wiese zwischen den Turnhallen gab es vielfältige Möglichkeiten zum Spielen und Toben. Das schöne Wetter und die Versorgung mit Waffeln und Getränke sorgten für den passenden Rahmen.

 

Abschlusswanderung

der Frauengruppe

23.6.2009

 

Die Frauengruppe von Christa Werner machte zum Abschluss der Saison vor den Sommerferien eine Wanderung auf dem Liebesbankweg in Hahnenklee. Bei wunderschönem Wetter klapperten die Frauen sämtliche Bänke ab und machten zum Abschluss ein zünftiges Picknick.

Beach-Cup

26.6.2009

Am ersten Ferienwochenende fand der große Beach-Cup auf drei Sandfeldern auf dem Kornmarkt statt. Vor den "Großen" gab es ein Turnier der lokalen Jugendmannschaften.

Vom MTV Freiheit nahmen mareike Karnebogen und Julia Doboschke teil, die sich gut schlugen.

Mannschaftsieg der

Triathonstaffel beim

Kyffhäuser Bergtriathlon

4.7.2009

 

Nur etwas über 60 Einzelstarter und 3 Staffeln nahmen die Herrausfordeung des sehr schweren Triathlons über die Kurzdistanz ( 1500 m schwimmen,40 km radfahren und 10 km laufen) auf sich.Besonders die Radstrecke durch das Kyffhäuser Gebirge mit dem längsten Anstieg von 4,5 km und 36 Serpentinen zum Kyffhäuserdenkmal war sehr schwer.Hinzu kam, daß diesmal aufgrund der Wassertemperatur von über 23 Gad nicht mit Neopren geschwommen werden durfte,nur die Staffelschwimmer durften einen Neopren anziehen.Der neopren ist Kälteschutz und Schwimmhilfe zugleich.Die Laufstrecke führte die Athleten auf einen Rundkurs von 2,5 km ohne Schatten und bei Temperatuten von 28 Grad über den Campingplatz am Stausee in Kelbra und zurück.

Die Staffel mit Ute Winkelmann(Westerhof) als Schwimmer,Oliver Hüter( Nörten-Hardenberg) als Radfahrer und Dustin Groetzner( Kalefeld) als Läufer standen in der Endrechnung auf Platz 1.Stefan Probst( Engelade) wurde in der AK 40 vierter.Mirko Jürgens ( Kalefeld) wurde in der AK 45 dritter.Als Betreuer kümmerte sich während des Wettkampfes Stefanie Groetzner.Allen hat es sehr gut in Kelbra gefallen und man wird bestimmt im nächsten Jahr wieder dort starten.

von links stehend: Dustin Groetzner,Mirko Jürgens,Ute Winkelmann,Oliver Hüter
on links hockend: Stefan Probst ,Stefanie Groetzner

 

Erfolgreich bei den

Landesmeisterschaften

10.7.2009

2 km schwimmen , 90 km radfahren und anschließend einen Halbmarathon laufen, das sind die Distanzen der Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz. "Sie können stolz auf sich sein, denn sie bewältigten  heute Strecken an einem Stück, die manch einer von uns im ganzen Monat nicht absolviert!" sagte der Ortsbürgermeister von Bad Bodenteich zur Siegerehrung bei den Landesmeisterschaften. 
Bei guten Wettkampfwetter stellten sich über 300 Triathletinnen und Triathleten der Herausforderung die mit dem Schwimmstart im Bad Bodenteicher Seepark begann. Die Siegerzeit von 4:06:30 h konnte von den Freiheiter Sportlern nicht erreicht werden, jedoch konnten sie sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen sein. So erreichte Mirko Jürgens den 9. Platz in der AK 45 und Hans-Henning Bade den 12 Platz ebenfalls in der AK 45. Auf der Volksdistanz erang Dustin Groetzner Platz 2 in der AK Jugend A und seine Mutter Platz 13 in ihrer AK. Alle Sportler waren sich nach dem Wettkampf einig: im nächsten Jahr wieder Bad Bodenteich !

Auf den Fotos: Mirko Jürgens,Dustin Groetzner, Stefanie Groetzner,Hans-Henning Bade

Spiele im Sand

Sommerferien

 

Der MTV Freiheit bot im Rahmen des Ferienpasses wieder Spiele im Sand an. Unter der Leitung von Hans-Henning Bad und Joachim Schramm spielten jedes Mal 12 - 14 Kinder und Jugendliche Beachvolleyball, Beachsoccer und Badminton und hatten viel Spaß.

 

Starke Leistung der Triathleten 
beim 22. Sösetaltriathlon in Förste

1.8.2009

Mit einer Rekordbeteiligung von 140 Startern bei optimalen äußeren Bedingungen (Am Renntag war es 28 Grad und trocken) ging es pünktlich um 14:30 Uhr mit dem Schwimmen im Kiessee zwischen Förste und Eisdorf los. Das Wasser hatte mit 22 Grad, eine angenehme Wassertemperatur. Nach den 400 m Schwimmen ging es über die sehr selektive Radstrecke von Förste - Eisdorf - Nienstedt - Willershausen - Westerhof - Nienstedt zurück zum Kiessee nach Förste. Insgesamt waren hier 23 km mit etlichen Höhenmetern zu bewältigen. Nach dem Radfahren begaben sich die Athleten auf  den 1,25 km Rundkurs, der 4 mal zu durchlaufen war. Der Schnellste aus unserer Region war hier Fabian Fürle in 1:10 std von Grün-Weiß Bad Gandersheim, gefolgt von Mirko Jürgens vom MTV Freiheit in 1:13 std. 
Hier die weiteren Ergebnisse heimischer Athleten : Ralf Schweckendiek Grün-Weiß Bad Gandersheim 1:15 std., Frank Berner MTV Freiheit 1:16 std., Stefan Zöll TSG Düderode 1:17 std., Detlef Heise MTV Freiheit 1:19 std bei seinem ersten Triahlon!), Hans-Henning Bade MTV Freiheit 1:22 std. ,Gaby Gooß MTV Freiheit 1:31 std., Dustin Groetzner MTV Freiheit 1:32 std., Stefanie Groetzner MTV Freiheit 1:56 std.  

Wanderung zum Sonnenberg

2.8.2009

Eine schöne Wanderung rund um den Sonnenberg machten 15 Wanderer bei strahlendem Sommerwetter. Hinterher kehrten sie im Dammhaus ein, um Pfannkuchen mit Heidelbeeren zu verzehren.

MTV Freiheit und TG LaPeKa

gemeinsam zum

Sonnenaufgang auf dem Brocken

8.8.2009

Morgens um 1:00 Uhr starteten 6 Männer der TG. LaPeKa und zwei Männer des MTV Freiheit zu einer Fahrradtour von Osterode, um auf dem Brocken den Sonnenaufgang zu erleben. Rolf Schwerthelm und Michael Maschke von der TG hatten die Tour angeregt. Bedingung war gutes Wetter, damit die Strapazen durch einen herrlichen Anblick belohnt wurden.
Die Strecke führte an der Sösetalsperre entlang, Stieglitzeck, Sonnenberg bis Oderbrück. Von dort ging es durch den Wald hoch zum Brocken.
Nach 3:45 Std. Fahrt, die durch kleine Pausen unterbrochen war, hatte die Gruppe knapp 41 km zurückgelegt, 1.118 Höhenmeter bewältigt und war um 04:45 auf dem Brocken.
Nachdem ein Gruppenfoto auf dem Gipfelplateau geschossen worden war, begann um 6:15 die Rückfahrt. Claus Theinhardt hatte hier die Führung übernommen. Zunächst ging es einige km den gleichen Weg zurück, ehe wir auf den Goetheweg abbogen und Richtung Torfhaus fuhren. Dann führte uns der Weg auf der Landstraße Richtung Altenau, von wo wir auf den Hexenstieg einbogen und entlang der Dammgräben des Oberharzer Wasserregals fuhren. Nach 10 km bergab wurde die Hoffnung, dass es nur noch bergab ging, nicht erfüllt und einigen wurden die Beine müde. Aber schließlich erreichten wir gemeinsam gegen 8:45 Uhr La-Pe-Ka. Auf dem Rückweg haben wir wunderschöne Ecken kennengelernt, wo wir noch nie waren. Nach einer Dusche hatte jeder ein kräftiges Frühstück verdient.

Hochzeit von Tanja 

15.8.2009

Übungsleiterin Tanja Römermann heiratete am 15.8.2009 auf der Burgruine Nörten-Hardenberg. Nun heißt sie Tanja Maschmann.

Zehn Mitglieder der Gruppen Seniorensport und Wirbelsäulengymnastik standen Spalier, als sie zusammen mit ihrem frisch angetrauten Ehemann das Standesamt verließ.

Etappenmarathon

15. - 22.8.2009

 

Der 3. Osteroder Etappenmarathon begann am Samstag, dem 15.8.2009 mit der ersten Etappe von der Kaserne zu den Harz-Weser-Werkstätten.

Vom MTV Freiheit waren etliche Starter dabei.

Die Freiheiter Etappe findet am Freitag, dem 21. August 2009 statt. Die Busse fahren um 18.15 Uhr an den Freiheiter Höhen ab, der Start in Lasfelde ist um 19.00 Uhr, und ab 19.30 Uhr ist auf dem Freiheiter Sportplatz mit dem Einlauf der ersten Starter zu rechnen.

 

Etappenmarathon

21.8.2009

 

Die sechste Etappe des 3. Osteroder Etappenmarathons führte vom Sportplatz Lasfelde über den lattenbusch bis auf die Freiheiter Höhen. Der Erste im Ziel war Pastor Dortmund in etwa 30 Minuten, die letzten Walker trafen nach gut einer Stunde ein.

Die Sportler freuten sich über die schöne Strecke und das kühlere Wetter und genossen nach der sportlichen Veranstaltung das Beisammensein auf den Freiheiter Höhen bei Leberkäse und leckeren Salaten.

Rezept für Kartoffelkas

 

Etappenmarathon

22.8.2009

 

Bis zu zwanzig Teilnehmer/innen stark war die Gruppe des MTV Freiheit bei den täglichen Laufetappen des diesjährigen Etappenmarathons. Selbst bei der Freitagsveranstaltung, bei der der MTV Freiheit Ausrichter war, beteiligten sich Walker/innen und Läufer/innen des MTV Freiheit am Wettbewerb. Durch das gute Laufwetter während der ganzen Woche hatten alle viel Spaß und konnten die einzelnen Abschnitte genießen. Zum samstäglichen Abschluss kamen dann noch einmal alle zusammen und liefen/walkten die Strecke von der Sösetalsperre zur Osteroder Innenstadt. Auf dem Foto fehlen Uta und Axel Kruschwitz und Ute Winkelmann mit Hund Benny.

Hans-Henning Bade für

ThermoFisher bei

der Mountainbike Challenge

in Göttingen

23.8.2009

Über 60 Starter/innen starteten für einen guten Zweck bei der 3. Auflage des Mountainbikemarathons in Elliehausen bei Göttingen. Das Startgeld kommt der Kindernothilfe in Göttingen zugute. 
Hans-Henning Bade vom MTV Freiheit startete hier im Firmenteam der ThermoFisher Scientific LED. Alle gaben auf der sehr anspruchsvollen Strecke ihr Bestes und erreichten ihre gesteckten Ziele. Das Team konnte mit Andre Kleindienst sogar den Sieger stellen.

Das Foto zeigt (vlnr): Andre Kleindienst, Norman Ballhause, Ulf Jäger, Uwe Zimke, Hans-Henning Bade und Lothar Abromait.

 

Toller Erfolg beim Scheunenhof-Triathlon

30.8.2009

Trotz der Landtagswahl in Thüringen hatten über 650 Athleten den Weg nach Nordhausen gefunden, um beim Scheunenhof Triathlon an den Start zu gehen. Diesmal wurde zusätzlich zu der Sprintdistanz 650 m Schwimmen,20 km Radfahren und 5 km Laufen auch eine längere Distanz angeboten. Hierbei waren 1300 m zu schwimmen, 60 km Rad zu fahren und 14 km zu laufen. Der Kiessee, in dem zu schwimmen war, hatte mit 21 Grad eine angenehme Wassertemperatur. Beim Radfahren machte einigen der starke Wind  zu schaffen, aber es blieb während des Rennens zumindest trocken. Frank Berner, Hans-Henning Bade und Mirko Jürgens hatten sich für die längere Strecke entschieden. Alle drei starten in der M 45. Frank konnte von den dreien die mit Abstand beste Schwimmzeit in 20:49 min erzielen, auch beim Radfahren nahm er Mirko nochmal eine Minute ab und brauchte 1:45 std., erst beim Laufen konnte Mirko wieder Zeit gutmachen und lief 5 min schneller als Frank , er benötigte 1:02 std für die 14 km Laufen. In der Endabrechnung belegte Frank  in einer Zeit von 3:13 std. den 6. Platz,Mirko  in 3:14 std. den 7. Platz und Hans-Henning in 3:35 std.  den 18. Platz von insgesamt 23 Startern in dieser Alterslasse M45.
Für die kürzere Strecke hatten sich Dustin und Stefanie Groetzner und Detlef Heise entschieden. Dustin kam in der m Jugend B in  einer Zeit von 1:25 std.auf den 10. Platz, seine Mutter in der W40 in 1:39 std.auf den 6. Platz und Detlef in der M40 in 1:15 std. auf den 14. Platz.

Das Gruppenfoto zeigt von links
Dustin Groetzner, Stefanie Groetzner, Hans-Henning Bade, Mirko Jürgens,Frank Berner, es fehlt Detlef Heise.

Der nächste Triathlon für die Sportler vom MTV Freiheit ist am kommenden Sonntag in Wolfenbüttel und Hannover.

Zukunftsworkshop

11./12.9.2009

 

Wie soll es mit dem MTV Freiheit weitergehen? Welche Stärken und Schwächen, welche Chancen und Risiken hat der Verein? Welche Visionen entwickelt er für 2020?

Solchen spannenden Fragen gingen 16 Mitglieder des MTV am Wochenende im Haus der Erlebnistage in Hohegeiß nach. Unter Anleitung eines Teams des LSB Niedersachsen versuchten sie, einen Weg in die Zukunft zu finden.

Es war eine sehr arbeitsintensive Tagung, an der sich alle mit großem Engagement beteiligten. Über die Ergebnisse des Workshops wird später ausführlich berichtet. 

Hier ein paar Fotos ...

Zukunftsworkshop II

11./12.9.2009

 

Wie soll es mit dem MTV Freiheit weitergehen? 

Mit dieser Frage beschäftigten sich die Teilnehmer der sehr arbeitsintensiven Tagung in Hohegeiss. Bei einer Analyse der Stärken und Schwächen stellten wir fest, dass der MTV viele Stärken hat: engagierte Übunfsleiter, starke Gruppen, besondere Angebote wie Tauchen oder Kurse wie Line Dance. Doch auch die Schwächen wurden aufgedeckt: fehlende Unterstützung der Mitglieder, vor allem hinsichtlich des Engagements in Ämtern, die vorherrschende "Dienstleistungsmentalität" sowie mangelhafte interne Kommunikation. Aus dieser Analyse wurde von zwei Gruppen ein Maßnahmenkatalog entwickelt, von zwei anderen eine Leitbildentwicklung begonnen.

Diese beiden Themenbereiche werden jetzt zeitnah weiter bearbeitet. Sobald Ergebnisse vorliegen, gibt es Informationen dazu.

Um Ideen zu entwickeln, wie Mitglieder für die Übernahme von Tätigkeiten im Verein begeistert werden können, soll es im November einen weiteren Workshop geben.

Lesen Sie mehr im Fotoprotokoll

Wilhelm-Oehlkers-Lauf
= Lauftreff

13.9.2009

 

Im Rahmen der monatlichen kreisweiten Lauftreffs fand am zweiten September-Wochenende der traditionelle Wilhelm-Oehlkers-Lauf statt. Ohne Wettkampfdruck und in freundschaftlicher Atmosphäre konnten rund 30 Läufer und Walker die wunderschönen Laufstrecken rund um die Freiheiter Höhen kennen lernen. Bei regnerischem Wetter machten sich die Läuferinnen und Läufer auf zwei verschiedene Strecken von 6,5 und 15 km auf, während die Walker einen rund 7 km langen Rundkurs absolvierten. Nach dem Lauf hatten die Sportler die Möglichkeit, bei einem Getränk den Lauf Revue passieren zu lassen.

Volleyball: Geglückter

Saisonstart in die

erste Kreisligasaison

September 2009

Der erste Spieltag für die Damen-Volleyballmannschaft des MTV Freiheit endete mit einem im Vorfeld nicht erwarteten 3:0 Sieg gegen DJK Northeim II.
Das erste Spiel des Tages wurde von den Freiheiter Mädchen als Schieds- und Linienrichter gut geleitet und der anstehende Gegner dabei beobachtet.
Gleich zu Beginn des ersten Satzes wurde die Mannschaft von DJK NOM mit guten Angaben unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Kontinuierlich wurde der Vorsprung zum souveränen Satzgewinn von 25 : 11 ausgebaut.
Der 2. Satz verlief bis zum 10 : 10 ausgeglichen, ehe eine Angabenserie einen 7-Punkte Vorsprung brachte. Durch gute Feldverteidigung und hohe Laufbereitschaft wurde der Satz mit 25 : 14 gesichert.
Der 3. Satz begann etwas nervös von Seiten der jungen Freiheiter Mädchen, da sie sich von den lautstarken Northeimer Zuschauern beeindrucken ließen. Bis zur Mitte des Satzes konnte sich keine Mannschaft absetzen, ehe gute Angaben und gut vorgetragene Angriffe, die am Ende deutliche Führung zum 25 : 15 Satzgewinn und damit den 3 : 0 Sieg brachte.
Positiv zu bewerten ist, dass sich die eingewechselten Spielerinnen nahtlos in die Mannschaft einfügten und gute Aktionen zeigten.
Ein gelungener Auftakt, der Mut macht für die kommenden Spiele.

Für den MTV Freiheit spielten: R. Brinkmann, J. Dobroschke, M. Karnebogen, F. Killig,
J. Krippendorff, N. Milewski, L. Schwäbig,  L. Strenisch, , L. Zimmermann

Treppchenplatz für Egon

Jürgens aus dem Alten Amt

13.9.2009

Mit über 600 Startern auf verschiedenen Strecken war der diesjährige Stadtlauf in Northeim bei besten Bedingungen gut besucht. Zum ersten Mal wurde auch ein Halbmarathon (21 km) angeboten, wo es aus der Stadt raus an den Rhumedamm ging, der 5 mal zu durchlaufen war, bevor es wieder in die Stadt zurückging. Als Erstes starteten die 27 Walker über 5 km. Egon Jürgens  (Kalefeld) kam hier in 36:22 min als Dritter ins Ziel, und das in einem Alter von 73 Jahren! Er gewann überlegen die Altersklasse M70 und wurde nach der Veranstaltung auf der großen HNA Bühne am Münster geehrt. Sein Enkel Dustin Groetzner lief die 5 km in 18:42 min und kam als 11 ins Ziel. Seine Mutter Stefanie Groetzner brauchte für die 5 km 27:45 min. und belegte bei den Frauen den 18 Rang. Mirko Jürgens lief die 21 km in 1:29 std. und wurde in der M45 Dritter. Am kommenden Wochende sind die Kreismeisterschaften Cross des Landkreises Osterode in Schwiegershausen, wo alle vier wieder an den Start gehen.

Das Foto zeigt Dustin Groetzner und Egon Jürgens

Wanderung zur Hirschbrunft

19.9.2009

Am 19.9.2009 wurde eine von einem Ranger geführte Wanderung zur Hirschbrunft am Sonnenberg angeboten. Entgegen aller Ankündigungen nahmen rund 60 Wanderer daran teil, davon 16 vom MTV Freiheit. Da die Größe der Gruppe und der Wind ungünstig waren, konnten die röhrenden Hirsche nur von fern gehört werden. Trotzdem eine schöne Wanderung im Bruchberg-Gebiet an einem klaren Herbstabend.

Turnshow des Turnkreises Osterode

20.9.2009

Aus Anlass seines 61-jährigen Bestehens hatte der Turnkreis seine Mitglieder eingeladen, an einer großen Turnshow in der Röddenberghalle teilzunehmen. In vielen "Bildern" stellten die Vereine die Vielfalt ihrer Angebote dar.

Mit dabei waren vom MTV Freiheit auch die Inliner um Achim Schramm und Helmut Waldmann mit einem eigenen "Bild" und die Frauen um Christa Werner im Rahmen des Jedermann-Turnens, die eine Gymnastik mit Walking-Stöcken präsentierten.

Hier ein paar Fotos

Niederlagen für

Freiheiter Volleyballerinnen

29.9.2009

Das erste Spiel des zweiten Spieltages der Volleyballkreisliga endete mit einer 1:3 Niederlage des MTV Freiheit gegen die VG LaPeKa II. Die ersten beiden Sätze gingen mit 18:25 und 20:25 Punkten an den Gegner, wobei die Eigenfehler und mangelnde Absprachen untereinander einen wesentlichen Beitrag leisteten. Auch der im ersten Saisonspiel starke Angriff konnte sich wegen dieser Mängel nicht so präsentieren wie gewünscht. Der 3. Satz sah eine wesentlich agilere MTV-Mannschaft auf dem Feld. Wichtige Punkte wurden durch gute  Ballannahmen und konsequente Angriffe erzielt und dadurch der Satz mit 25:17 gesichert. Im 4. Satz misslang der Beginn völlig und brachte einen 6-Punkterückstand. Durch großen Kampfgeist wurde der Rückstand zwar noch einmal verkürzt, letztendlich ging der Satz und damit der Sieg aber an die erfahrenere Mannschaft aus LaPeKa.
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die starke Mannschaft der SG Münden IV. Der erste Satz schien wie im ersten Spiel zu laufen, bis beim Stand von 16:22 ein Ruck durch die Mannschaft ging und Punkt um Punkt bis zum Ausgleich erzielt wurde. Leider passierten in der Schlussphase unnötige Fehler, so das der Satz mit 23:25 an das Team aus Münden ging. Auch in den beiden folgenden Sätzen zeigte sich das Gästeteam abgeklärter und ließ letztendlich keinen Zweifel am Sieger aufkommen, wie die Satzergebnisse von 17:25 und 19:25 zeigen. Die beiden Spiele zeigten sicher einige Mängel im Team auf, aber in vielen Phasen der Spiele war man auf „Augenhöhe“ mit dem Gegner. Kein Grund also, den Kopf in den Sand zu stecken.
Für den MTV Freiheit spielten: Ruth Brinkmann, Julia Dobroschke, Mareike Karnebogen, Wiebke Kirchhoff, Friederike Killig, Jördis Krippendorff, Natascha Milewski, Laura Schwäbig, Anna Strenisch, Linda Strenisch, Michelle Weidlich, Lena Zimmermann

Wanderung zum

Großen Knollen

3.10.2009

Am Tag der Deutschen Einheit wanderten 11 Mitglieder des MTV Freiheit zum Großen Knollen, und zwar vom Luttertal in Bad Lauterberg aus. Trotz der niedrigen Temperaturen um 11 Grad kamen beim Aufstieg alle tüchtig ins Schwitzen. Nach der pause in der Knollen-Baude und dem Aufstieg auf den Turm ging es zurück nach Bad Lauterberg, wo ein Kaffeetrinken im Alten Forsthaus den richtigen Abschluss bildete.

Tischtennis

1. Jugendmannschaft

Tabellenführer

3.10.2009

 

In der Aufstellung Schröder, Rieke, Schuler und Nikulla hatte die 1. Jugendmannschaft mit Hattorf 4 keine Probleme und gewann mit 7:1 Spielen. Mit 6:0 Punkten führt der MTV Freiheit nun die Tabelle der 1. Kreisliga an.

Einen durchwachsenen Start hatte die 1. Herrenmannschaft in der 2. Bezirksklasse NOM/OHA. Nach 2 Unentschieden mussten sie gegen Absteiger Wachenhausen auswärts antreten. Nach den Eingangsdoppeln lagen die Freiheiter mit 1:2 hinten, lediglich Böller/Nickel konnten in einem starken Spiel ihr Doppel gewinnen. Mit den Siegen von Radomsky und Nickel konnte die Partie bis zum 3:4 offen gehalten werden. Danach konnte nur noch Dennis Müller für eine Ergebniskorrektur sorgen, zum letztendlich verdienten 9:4 für Wachenhausen. Damit ist die 1. Mannschaft im unteren Mittelfeld angekommen und muss zudem noch auf Lars Böller in den nächsten Spielen verzichten.

Top Ten Plazierung für

Probst und Hüter beim

Tunnellauf in Bernterode

10.10.2009

 

Anläßlich der Einweihung des letzten Teilstücks der A38 wurde  der Höllbergtunnel mit einer Sportveranstaltung feierlich seinem Zweck übergeben. Start und Ziel war in Bernterode in der Nähe von Leinefelde/Worbis. Angeboten wurden 12 km Laufen oder Walken, Radfahren und Wandern. 8 Läufer aus dem Kreisgebiet hatten sich für die 12 km Laufen angemeldet und 1 Starter für die 12 km Walken. Bei recht kühlen Temperaturen erfolgte pünklich für alle um 10:30 Uhr der Start am Sportplatz in Bernterode. Die ersten Kilometer waren recht wellig, bevor es auf die Autobahn ging, um den Tunnel zu durchlaufen. Stefan Probst ( Engelade) konnte sich gleich mit den Spitzenläufern absetzen und kam als Fünfter mit einer  sehr guten Zeit von 46:51 min ins Ziel, er gewann die Altersklasse M40. Oliver Hüter  (Nörten- Hardenberg) kam als Neunter mit einer Zeit von 48:56 min ins Ziel und wurde in der M40 Dritter. Rainer Koch (Northeim) gewann in einer Zeit von 49:43 min die AK 50. Peter Gubig (Bishausen) wurde Dritter M45 in 50:53 min., Dustin Groetzner (Kalefeld) Zweiter MJB in 52:56 min., Mirko Jürgens (Kalefeld) Achter M45 in 54:15 min. (Mirko läuft am Sonntag Marathon auf Mallorca und nutzte die Veranstaltung als Trainingslauf), Ute Winkelmann (Westerhof)  Neunte W45 in 1:12 std, Ricarda Förster (Hilwartshausen) Erste W55 in 1:13 std. Egon Jürgens (Kalefeld) walkte die 12 km und kam als Zweiter mit einer Zeit von 1:36 std. ins Ziel, die AK 70 gewann er überlegen.

Das Foto zeigt von links:
Oliver Hüter, Egon Jürgens, Peter Gubig, Dustin Groetzner, Stefan Probst, Mirko Jürgens

Volleyball: 

Gute Leistung nicht

von Erfolg gekrönt

24.10.2009

Die Volleyballmädchen des MTV Freiheit mussten am Sonntag in Nesselröden gegen die einheimische Mannschaft des TSV eine unglückliche 0:3 Niederlage einstecken.
Der erste Satz verlief bis zum Spielstand von 17:16 ausgeglichen, wobei jeder Punkt hart umkämpft war. Eine Serie scharf geschlagener Angaben ließ den Gegner in der Endphase auf 24:16 davonziehen. Durch gute Feldabwehr und Kampfgeist wurden in der Endphase des Satzes noch einmal vier Punkte in Folge erzielt, ehe durch einen leichten Fehler der Satz zugunsten der Gastgeber entschieden war.
Auch der zweite Satz zeigte gutes Volleyball. Keine Mannschaft konnte bis zum 22:21  einen entscheidenden Vorsprung herausspielen, ehe einige glückliche Aktionen der Nesselröder Damen den Satz mit 25:22 entschieden. 
Gleich zu Beginn des 3. Satzes schlug das Verletzungspech auf Seiten der Freiheiter zu. Bei einer Abwehraktion kollidierten J. Dobroschke und M. Karnebogen  im Seitenraum der engen Halle. J. Dobroschke trug eine klaffende Wunde über dem Auge davon, die im Krankenhaus versorgt werden musste, und auch M. Karnebogen konnte nicht mehr weiterspielen. Der Schock saß tief bei der jungen Mannschaft, und folglich ging dieser Satz deutlich mit 25:11 verloren. Eine gute Leistung brachte letztlich keinen zählbaren Erfolg, zeigte aber, dass die Mannschaft das Potenzial hat, mit den Etablierten der Staffel mit zu halten. Am kommenden Samstag ist der MTV Freiheit Gast beim Tabellenführer in Bad Lauterberg, wo die „Trauben sicherlich hoch hängen werden“. 
Für den MTV Freiheit waren im Einsatz: Ruth Brinkmann, Julia Dobroschke, Mareike Karnebogen, Wiebke Kirchhoff, Friederike Killig, Jördis Krippendorff,  Laura Schwäbig, Anna Strenisch, Linda Strenisch

Tischtennis

1. Herren

auf dem Tiefpunkt

30.10.2009

 

Die 1. Herrenmannschaft musste gegen Tabellenführer TSV Sudheim mit ganzen 4 Ersatzleuten antreten. In der Aufstellung Radomsky, Nickel, Patzer, Henneck, Langkabel und Häfner konnte die Mannschaft zumindest ein Debakel verhindern. Ein starker Thomas Radomsky konnte seine beiden Einzel zum 9:2 gewinnen. Alle Ersatzspieler zeigten eine ansprechende Leistung und konnten ihre Gegenspieler ab und zu in Verlegenheit bringen, zum Punktgewinn reichte es aber leider nicht.
Die 2. Herrenmannschaft trat gegen TTC Hattorf 5 an. Es entwickelte sich bis zum 4:4 ein ausgeglichenes Spiel. Das Eingangsdoppel Rothenberg/Patzer konnte sich glücklich mit 12:10 im fünften Satz durchsetzen, Henneck/Langkabel verloren unglücklich. In den Einzeln gewannen Patzer, Langkabel und Rothenberg. Dann drehte das hintere Paarkreuz auf. Langkabel und Steuerwald holten 2 klare Punkte zum 6:4. Nachdem Rothenberg/Patzer  ihr Schlußdoppel klar in 3 Sätzen verloren, kam es zum Showdown für Henneck/Langkabel, die ihr Doppel mit 12:10 im fünften Satz gewinnen konnten. Ein Sprecher sagte, diesmal habt ihr aber mit viel Dusel beide Punkte in Freiheit behalten.
Neuer Kreismeister der Herren E wurde Chris Langkabel, der sein Endspiel deutlich in 3:0 Sätzen gewonnen hat. Dennis Müller und Torsten Nickel schafften es in der Doppelkonkurenz der Herren C bis ins Halbfinale.

Wanderung an

der Rhumequelle

1.11.2009

15 Wanderfreunde trafen sich zu einer geführten Wanderung an der Rhumequelle in Rhumspringe. Als sich dort  jedoch über 100 Personen auf den Weg machen wollten, beschlossen die Freiheiter, ihre eigene Wanderung zu machen. Sie durchstreiften den Wald hinter der Quelle, bis sie auf dem Hohen Weg zum Harzblick kamen. Leider war der Harz verhangen, trotzdem waren alle begeistert von den bunt gefärbten Bäumen vor blauem Himmel.

Kristalllauf in Sondershausen

7.11.2009

 

Ein sportliches Ereignis der besonderen Art war in diesem Jahr die Teilnahme an einem 10km Lauf in 700m Tiefe. Das Erlebnisbergwerk in Sondershausen bietet für 300 Sportler und Sportlerinnen die Möglichkeit, einmal auszuprobieren, wie es ist, in 700m Tiefe durch das ehemalige Kaliabbaugebiet zu laufen. Auch für die Betreuer ein ganz tolles Erlebnis, da ein Konzertsaal, Kegelbahn und Gastronomie vorhanden sind.
Es werden 2 Runden a 5 km absolviert. Alle 2,5 km gibt es dann eine Getränkestation, diese Erfrischung ist auch dringend nötig, da Untertage eine Temperatur von teiweise 30 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von nur 30% vorherrschen. Auch sind pro Runde ca. 120 Höhenmeter zu überwinden. Totz allem haben alle ihr Erfolgserlebnis und sind nach dem Zieleinlauf rundherum glücklich und zufrieden. Hans-Henning Bade vom MTV Freiheit fuhr zusammen mit den Läufern vom MTV Bad Grund ein und hatte durch die Laufgruppe ein sehr gute Betreuung, da einige der Mitglieder schon mehrmals in Sondershausen gestartet sind. Er erreichte hier Platz 54 in seiner Altersklasse und Platz 116 in der Gesamtwertung und hat sich vorgenommen, im nächsten Jahr wieder hier zu starten. Vielleicht haben dann ja auch ein paar andre Läufer von MTV Freiheit Interesse, hier zu starten.

Laternenumzug

10.11.2009

Ca. 20 Kinder kamen trotz des Nieselregens zum  traditionellen Laternenumzug für die Kinder des MTV Freiheit. Startpunkt war in diesem Jahr der Parkplatz bei Baustoff-Schrader. Ziel war der Schulhof an der ehemaligen Freiheiter Schule, wo es Würstchen und Kinderglühwein für alle Teilnehmer gab.

Tischtennis MTV Freiheit

2. Herren weiter ungeschlagen

15.11.2009

Dank einer geschlossenen Mannschaftleistung konnte die 1. Herrenmannschaft ihr Heimspiel in der 2. Bezirksklasse  gegen den TTK Gittelde-Teichhütte erfolgreich bestreiten. Nachdem die Eingangsdoppel durch Radomsky/Schumann und D. Müller/Nickel zur 2:1 Führung gewonnen wurden, konterten die Gäste und holten sich die nächsten 3 Spiele zum 2:4. D. Müller. und Nickel konnten ausgleichen. Nach der erneuten Führung der Gäste startete Freiheit eine kleine Serie von 4 gewonnenen Spielen durch Radomsky, Schumann, E. Müller und D. Müller. Der TTK gab sich aber noch keineswegs geschlagen und holte auf zum 8:7, wobei Patzer sein Einzel nur knapp im Fünften verlor. Ein Sprecher sagte, dass bei seinem Potential mehr dringewesen wäre. Das Schlußdoppel Radomsky/Schumann machten in 3 Sätzen alles klar zum 9:7 für den MTV.
Die 2. Herrenmannschaft erreichte beim Auswärtsspiel gegen Herzberg 5 ein Unentschieden.
3 siegreiche Doppel durch Langkabel/Häfner und Rothenberg/Patzer, sowie im Einzel durch Langkabel, Rothenberg und Patzer brachte das 6:6. Damit bleibt die 2. Herren weiterhin ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse.
Durch ein 7:4 Auswärtssieg beim TTC PeLaKa bleibt die 1. Jugendmannschaft in der Kreisliga an der Tabellenspitze. Dank der stark aufspielenden Bierhance (2), Rieke (2) und Zlamal und im Doppel durch Schröder/Bierhance (2) konnten beide Punkte mit nach Freiheit genommen werden.

Waldlauf in Förste

21.11.2009

Über 80 Läufer undLäuferinnen fanden sich am Samstag wieder am Jagdhaus im Westerhöfer Wald zum Förster Waldlauf ein. Eine kleine Startgruppe mit 12 Schülern und Schülerinnen ging über die 1,1km Strecke an den Start. Die Strecke über 4,4 km wurde von 33 Läufer/innen bewältigt. 37 Personen gingen über die 10km Strecke an den Start. Darunter auch Mirko Jürgens und Hans-Henning Bade vom MTV Freiheit. Mirko erreichte einen guten 4.Platz in seiner Altersklasse, auch Hans-Henning (Platz 8 AK) erreichte mit einer Zeit unter 50min für die 10km Strecke sein gestecktes Ziel. Die Strecke erhielt durch die in der Vorwoche durchgeführten Fäll- und Rückarbeiten ein leichtes Crossfeeling. Alle Teilnehmer lobten wieder die sehr gute Organisation und Durchführung des Waldlaufes durch die Mitglieder des MTV Förste. Ein paar mehr Starter währen hier sicherlich wünschenswert.

Tischtennis MTV Freiheit

1. Jugend weiter vorn

22.11.2009

 

Mit einem deutlichen 7:0 sicherte sich die 1. Jugendmannschaft die Tabellenführung in der Kreisliga gegen TTC Herzberg 2. In der Aufstellung Schröder, Bierhance, Rieke und Schuler hatte der Gast ersatzgeschwächt wenig entgegenzusetzen. Wenn die Mannschaft im nächsten Auswärtsspiel beim TTK Gittelde-Teichhütte gewinnt, wäre dies wohl der Herbstmeistertitel.
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung holte sich die 2. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse in der Aufstellung Rothenberg, Patzer, Langkabel und Steuerwald beide Punkte beim Auswärtsspiel gegen Hörden 3.
Die 1. Herrenmannschaft des MTV Freiheit musste in Förste gegen die ersatzgeschwächte 1. Vertretung des TTC antreten. Nachdem Müller,E./Rothenberg 8:11 gegen das Spitzendoppel verloren haben, konnten die Freiheiter 6 Spiele in Folge durch Radomsky/Schumann, Müller,D./Nickel im Doppel, sowie Radomsky, Schumann, D. und E. Müller im Einzel gewinnen. Dabei hatte das vordere Paarkreuz am meisten zu kämpfen. Nachdem Rothenberg verloren hatte, musste T. Nickel alles aufbieten, um sein Gegenüber niederzuringen. Nach Schumanns knappen Spielverlust, blieb es Eugen Müller vorbehalten den Sieg zum 9:3 für den MTV Freiheit zu erringen.

Line Dance beim Frauentreffen

28.11.2009

 

Beim Frauentreffen in Hattorf traten die Line Dancer des MTV Freiheit mit 15 Tänzerinnen und Tänzern vor ca. 400 Gästen auf und erhielten für die Darbietung von Cotton picking und Back in your arms again heftigen Beifall.

Tischtennis MTV Freiheit

1. Jugend ist Herbstmeister

6.12.2009

 

Die 1. Jugendmannschaft konnte sich die Herbstmeisterschaft in der 1. Kreiliga erspielen. Daran beteiligt waren Schröder, Bierhance, Rieke, Schuler, Zlamal und Nikulla.

Die 1. Jugendmannschaft konnte sich die herbstmeisterschaft in der 1. Kreisliga erspielen. Daran beteiligt waren Schröder, Bierhance, Rieke, Schuler, Zlamal und Nikulla. 
Ein spannendes Match lieferte sich die 1. Herrenmannschaft des MTV in der 2. Bezirksklasse gegen SuS Tettenborn 1. Von den ersten 9 Spielen wurden sieben Spiele im fünften Satz entschieden. Freiheit ging nach den Doppeln durch Radomsky/Schumann und Müller,D./Nickel mit 2:1 in Führung. Radomsky bog sein Spiel nach 6:10 Rückstand im fünften Satz noch zu einem glücklichen Sieg und Schumann zeigte, dass er die besseren Nerven hatte, als er 16:14 im Fünften gegen den Ex-Freiheiter Nils Wille gewann. Nach weiteren Siegen von Müller,E., Nickel, Schumann und Müller,D.,blieb es Nickel vorbehalten den 9:5 Sieg klarzumachen.
Am Sonntag erspielte sich die 1. Herrenmannschaft gegenüber einem sichtlich überraschtem Gastgeber aus Zorge einen nie erwarteten 9:1 Auswärtssieg. 
Im Pokalspiel in Tiftlingerode kamen Gebrüder Müller und Langkabel eine Runde weiter.

Tischtennis MTV Freiheit

Eugen Müller gewann

den Weihnachtspokal

12.12.2009

 

Das letzte Spiel der Hinserie der 2.Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse gegen SV Rot-Weiß Hörden 4 geriet zum Drama mit glücklichem Ausgang. Nachdem lediglich das Doppel Patzer/Langkabel und Langkabel im Einzel punkten konnten, lag man mit 2:5 im Rückstand. Dann begann die Aufholjagd mit Siegen von Henneck, Langkabel, Steuerwald und dem Doppel Patzer/Langkabel. Durch einen Kämpferisch alles gebenden G. Häfner und einem spielerisch überzeugendem M. Henneck wurde das Schlußdoppel der Hördener niedergerungen und im fünften Satz 11:9 gewonnen. Damit sicherte sich die Mannschaft einen nicht mehr geglaubten 7:5 Sieg. Die 1. Herrenmannschaft empfing zum Bezirkspokalspiel die eine Klasse höher spielende TTG Einbeck 1. Nach 2:1 Führung durch Siege von Schumann und Müller,E. wurde kein Spiel mehr gewonnen, Schumann konnte im fünften Satz eine 6 Punkte Führung nicht nach Hause bringen, sodaß es zum letztendlich verdienten 5:2 Sieg für Einbeck reichte.

Das diesjährige Weihnachtspokalturnier begann mit einer Überraschung, als der Titelverteidiger D. Müller schon nach den Gruppenspielen ausschied. Im Halbfinale setzte sich Müller, E. gegen Langkabel durch und Henneck überwand T. Nickel. Im Endspiel wehrte sich Henneck, aber gegen einen immer sicherer werdenden Müller, mußte auch er seine Niederlage eingestehen. Eugen Müller nahm zum ersten Mal den Weihnachtspokal entgegen. Im Doppel siegten Kevin Steuerwald und Torsten Nickel recht deutlich vor Michael Henneck und Chris Langkabel.

Nikolausturnen

13.12.2009

 

Zum festlichen Abschluss des Sportjahres waren alle Kinder des MTV Freiheit und ihre Eltern, Freunde und Verwandten zum Nikolausturnen in die obere Turnhalle eingeladen.

Der 1. Vorsitzende Klaus Dragun begrüßte die Gäste. Diese Veranstaltung am Abschluss des Jahres zeige die Lebendigkeit des Vereins. Erbedankte sich bei  Irmgard Franz, die sich als Übungsleiterin im Kinderturnen und in der Wasser-gewöhnung verabschiedete.

Die Aktiven aus den Kindergruppen zeigten nach dem Kaffeetrinken ein paar Proben ihres Könnens: Die Inliner düsten durch die Halle, die Kleinsten krabbelten über den Mattenberg, die großen Sportler flogen über die Hochsprunglatte und die Tanzmädels zeigten ihre Tänze. Alle Vorführungen wurden mit großem Beifall aufgenommen.   Zwischen-durch wurde gesungen, und zum Schluss kam der Nikolaus und belohnte die Kinder mit einem kleinen Geschenk.