+++   11.12.2019 Yoga-Kurs  +++     
     +++   15.12.2019 Nikolausturnen  +++     
     +++   23.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   24.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
     +++   25.12.2019 Weihnachtsferien  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Archiv 2011

Fahrt zum Feuerwerk der Turnkunst

 9.1.2011

 

Ein ganzer Bus voller Sportler des MTV Freiheit fuhr am Wochenende zum 24. Feuerwerk der Turnkunst nach Braunschweig. Alle waren fasziniert von der raschen Folge an traumhaften Darbietungen. Egal ob der spanische Akrobat David Pereira im Einkaufswagen, die Finnin Paulina Räsänen am Schwungtrapez oder Artem und Thomas auf dem doppelten Parallelbarren - sie alle ließen die Zuschauer den Atem anhalten und begeisterten mit der Präzision ihrer Übungen. Rasant waren die chinesischen Akrobaten mit Sprüngen durch die Ringe und "Kletterübungen" an hohen Stangen. Besonders angetan waren die Freiheiter davon, dass die Mädchengruppe Hüppmucks vom MTV Osterode und MTV Jahn Schladen im Vorprogramm auftraten. Sehr beeindruckt kehrten die Freiheiter abends zurück.

Ein Dank geht an Monika Schramm für die Organisation der Fahrt.

Wer Karten für das 25. Feuerwerk der Turnkunst 2012 haben will, sollte sie umgehend bei Monika Schramm bestellten. Sie müssen bereits Ende des Monats reserviert werden.

Volleyball

Gute Leistung trotz

0:3 Niederlage

16.1.2011

Das Auswärtsspiel der Volleyballmädchen des MTV Freiheit brachte trotz zum Teil starker Leistung eine 0:3 Niederlage bei der VSG Göttingen. Gegen die groß gewachsene Göttinger Mannschaft, die an diesem Spieltag mit stärkster Besetzung antrat, führte Freiheit im 1. Satz deutlich, ehe Göttingen durch zwei Angabenserien den Satz mit 25:20 für sich entschied.  Der 2. Satz verlief ausgeglichen bis in zum Schluss, und wieder hatten die Göttinger am Ende die Nase mit 25:23 vorn. Hervorzuheben ist speziell in diesem Satz die kämpferische Leistung der Freiheiter Mädchen, die in der Feldabwehr teilweise sehr gut agierten und im daraus resultierenden Angriff den großen Block der Göttinger mehrfach geschickt ausspielte. Den  dritten Satz konnten die Freiheiter leider nur bis zur Satzmitte ausgeglichen gestalten, ehe sich die favorisierten Göttinger absetzen konnten und damit den 3:0 Endstand herstellten.

Für den MTV Freiheit spielten: Julia Dobroschke, Mareike Karnebogen, Friederike Killig, Wiebke Kirchhoff, Jördis Krippendorff, Natascha Milewski, Mareike Riedel, Linda Strenisch, Lena Zimmermann.

Tischtennis

2. Herren Tabellenführer

13.2.2011

Die 1. Herrenmannschaft empfing in eigener Halle in der 2.  Bezirksklasse NOM/OHA die 2. Mannschaft des TTC GW Hattorf. Es entwickelte sich von Anfang an ein interessantes Spiel, wobei keine Mannschaft sich absetzen konnte. Freiheit konnte durch 2 Siege von Radomsky/Schumann und Müller,D./Nickel nach den Eingangsdoppeln in Führung gehen. Hattorf konterte sofort und ging durch zwei Siege im mittleren Paarkreuz seinerseits 4:3 in Front, lediglich Schumann gewann sein Einzel deutlich. Diesem Rückstand liefen die Freiheiter Spieler von nun an hinterher. Durch Siege von Nickel (2), Schumann und Dennis Müller musste das Match in das Schlussdoppel gehen. Radomsky/Schumann mussten die etwas routiniertere Spielweise von Kühne/Barke anerkennen und ihnen zum Sieg im fünften Satz gratulieren. Freiheit unterlag mit 7:9 und rutscht damit ins Mittelfeld der Tabelle ab. 

Für die 2. Herrenmannschaft des MTV Freiheit ging es im Spiel in der 2. Kreisklasse OHA im Spiel gegen SV RW Hörden 4 um die Tabellenführung. Durch einen knappen 5-Satz-Sieg von Häfner/Grimm, einen klaren Sieg von Rothenberg/Patzer nach den Doppeln und dem Zittersieg von R. Rothenberg im Einzel hatte Hörden nichts mehr entgegenzusetzen. Durch weitere Siege von Patzer, Grimm, Häfner und Rothenberg kam es zu einem deutlichen 7:0. Damit ist die 2. Herrenmannschaft nun Tabellenerster und erwartet im nächsten Spiel den Tabellenzweiten.

Volleyball

Erster 5-Satz

Sieg dieser Saison

13.2.2011

Am Sonntag fand in Göttingen das Auswärtsspiel der Freiheiter Volleyballerinnen gegen Tuspo Weende V statt. Nach einem wechselvollen Spiel gewannen die Freiheiter am Ende verdient mit 3:2 Sätzen. Zum Spiel: Im ersten Satz wurde die Anfangsphase völlig verschlafen und Weende führte schnell mit sechs Punkten. Trainer Helmut Waldmann sah sich früh gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen, um die Mannschaft wach zu rütteln. Durch verbesserte Annahme und daraus resultierendem besseren Spielaufbau konnte die Mannschaft jetzt punkten und kämpfte sich in das Spiel zurück. Leider führten in der Endphase des Satzes unnötige Eigenfehler zum letztlich klaren 25:18 Satzgewinn für Weende. Ganz anders lief der zweite Satz. Konzentrierte Feldabwehr und gute Angriffsschläge führten schnell zu einer klaren Freiheiter Führung, die kontinuierlich ausgebaut wurde. Der Satzausgleich wurde beim Spielstand von 25:11 hergestellt. Auch der dritte Satz zeigte eine überlegene Freiheiter Mannschaft. Druckvolle Angaben stellten die Weender Mannschaft immer wieder vor große Probleme und ließen nur wenige gefährliche Angriffe von ihnen zu. Punkt um Punkt zogen die Freiheiter Mädchen davon und sicherten sich den Satz mit 25:14. Der vierte Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes. Durch Eigenfehler und Abstimmungsprobleme führte Weende schnell mit 6 Punkten und im Satzverlauf gelang es nicht den Gegner genügend unter Druck zu setzen. Schließlich ging der Satz mit 25:18 an Weende.  Große Skepsis herrschte vor dem Entscheidungssatz, gelang doch in dieser Saison bis dahin noch kein Erfolg in einem 5. Satz. Eine geänderte Satzaufstellung wirkte sich positiv auf das Freiheiter Spiel aus, und die Mannschaft kämpfte um jeden Ball. Auf Freiheiter Seite klappte jetzt fast alles, und so wurde der Satz schließlich verdient mit 15:7 und das Spiel mit 3:2 gewonnen. 

Volleyball

Pflichtsieg gegen Einbeck

19.2.2011

Der vorletzte Spieltag der Volleyballmannschaft des MTV Freiheit brachte einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen die junge Mannschaft des Einbecker SV. Im ersten Satz konnte Einbeck lediglich in der Anfangsphase mithalten. Mit zunehmender Spieldauer setzten sich die Freiheiter Mädchen immer weiter ab und gewannen den Satz klar mit 25:13. Noch deutlicher wurde der Leistungsunterschied im 2. Satz. Ohne zu glänzen, zog die Mannschaft über 11: 6 bis zum 25:8 Satzgewinn davon. Im dritten Satz fehlte durch die deutliche Überlegenheit die notwendige Konzentration, wodurch zu Beginn einige Punkte leichtfertig verschenkt wurden. Trotzdem sicherte sich die Mannschaft nach 40 Spielminuten auch den dritten Satz deutlich mit 25:11. Am 12. März steht der letzte Spieltag in der Realschulsporthalle gegen die Spitzenteams aus LaPeKa und Hann. Münden auf dem Plan. 

Für den MTV Freiheit spielten: Julia Dobroschke, Friederike Killig, Wiebke Kirchhoff, Jördis Krippendorff, Linda Strenisch, Janine Tilch, Lena Zimmermann

Faschingstanzen

Rosenmontag, 7.3.2011

 

15 Tanzmädchen trafen sich zum gemeinsamen Faschingstanzen am Rosenmontag in der unteren Turnhalle auf den Freiheiter Höhen. Übungsleiterinnen Saskia Rieke und Lena Thielemann hatten sich ein besonderes Programm ausgedacht, uns so verbrachten die Schmetterlinge, Prinzessinnen, Hexen und der einzige Feuerwehrmann ein paar fröhliche Stunden in der Turnhalle.

 

Faschingsturnen

Faschingsdienstag, 8.3.2011

 

Die Gruppen Vorschulkinder und Eltern- und Kind-Turnen trafen sich zur großen Faschingsparty in der Turnhalle auf den Freiheiter Höhen. Mit Musik und Spiel vergingen die zwei Sportstunden sehr schnell. Am meisten Spaß machte das Toben an den vielen verschiedenen Turngeräten. Ein Höhepunkt war das Wagenrennen im umgedrehten Kasten.

 

Ordentliche

Mitgliederversammlung

18.3.2011

Mit einem gemeinsamen  Imbiss begann die Mitgliederversammlung des MTV Freiheit. Anschließend wurden die Sportabzeichen an SchülerInnen und Familien überreicht. Nach den Grußworten von Helga Steinemann (Ortbürgermeisterin), Harald Renz (Stellvertretender Bürgermeister), Hartmut Heise (Vorsitzender des Kreissportbundes) und Wolfgang Schreiber (Stellvertretender Vorsitzender des Turnkreises Osterode) traten die Liberty Line Dancers auf.

Freiheiter Spezialitäten

Der Verein stellte sich vor

27.3.2011

Drei Stunden volles Programm in der vollen Turnhalle: Das Sport-Event des MTV Freiheit unter dem Motto „Freiheiter Spezialitäten“ lockte viele Aktive und Zuschauer  in die Röddenberghalle in Osterode. 

Der erste Vorsitzende Klaus Dragun begrüßte die vielen Gäste und wünschte ihnen einen interessanten und fröhlichen Nachmittag. Er verband seine Begrüßung mit einem Dank an die Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die diese Veranstaltung in ihren Gruppen vorbereitet haben.

Alle Gruppen des Vereins stellten sich mit einem Ausschnitt aus ihrem Sportprogramm vor. "Komm mit, wir geh'n zum Sport" - mit einer großen Mitmachaktion begannen die Kleinsten mit einer großen Erlebnislandschaft. Es folgten die Liberty Line Dancers, die Kinder der Wassergewöhnung, die Senioren und die Wirbelsäulengymnastik mit Übungen mit dem Theraband. Die Tänze der größeren und der kleinen Kinder, der Zirkel der Gruppe Power fit, ein Schaukampf der Tischtennisabteilung und die turnerischen Übungen der kleineren und älteren Schülerinnen und Schüler fanden ebenso Anklang wie die Spiele der Prellballer, Volleyballer und Basketballer. Die Damen präsentierten sich mit Stepaerobic und Bodystyling, die Gruppe Mixed Sports mit Übungen mit dem Ball, und die Inliner sorgten mit ihren Besen für Spaß – jede Gruppe war dabei und alle Aktiven hatten viel Spaß. Die große Bandbreite des Vereins wurde deutlich  und hat vielleicht Lust aufs Mitmachen geweckt.

Im Foyer der Halle präsentieren sich die Taucher und die Triathleten mit Fotos und reichlich Informationen. Die Zuschauer konnten sich mit Kaffee, Kuchen und Getränken stärken. So entstand Raum für viele Gespräche am Rande.

Nicole Heine und Bettina Zietz führten mit Informationen und Humor durch das Programm. Christa Werner und Sabrina Heine kümmerten sich in der Spielecke um die kleinsten Gäste, während Christine John mit ihrem bewährten Küchenteam sich um die Versorgung der Gäste kümmerte. Alexander Dobroschke und Dennis Rieke sorgten für die Musik. Die Gesamtleitung lag bei Monika Schramm. Viele weitere Helfer aus allen Abteilungen trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei.

 

Wanderung nach Steina

3.4.2011

Die erste Sonntagswanderung 2011 führte von Bad Lauterberg nach Steina. Die zwölf Wanderer starteten bei schönem frühlingshaften Wetter, doch dann fing es an zu regnen, und so kehrten sie in Steina zu Kaffee und Kuchen ein. Auf dem Rückweg kamen sie auch nicht ganz ohne Regen aus. Trotzdem waren alle begeistert von der schönen Strecke.

Spende für Japan

4.4.2011

Beim Sport-Event "Freiheiter Spezialitäten", bei dem sich der MTV Freiheit mit all seinen Abteilungen der breiten Öffentlichkeit vorstellte, wurden die Zuschauer gebeten, Geld für die Opfer von Erdbeben, Tsunami und Reaktorkatastrophe in Japan zu spenden.

Die Spardose, die auf der Kuchentheke stand, wurde gut gefüllt, und so konnten  Klaus Dragun, der 1. Vorsitzende, und Sabrina Heine, die Jugendwartin, sich über einen ansehnlichen Geldbetrag freuen, der auf das Spendenkonto der Caritas überwiesen wurde.

Fahrradpflege

April 2011

Eine etwas andere Sportstunde fand im Frühjahr bei der Gruppe Power Fit statt. Mit Unterstützung von Schmittis Bikeshop aus Herzberg  konnten die Sportler ihr Sportgerät (das Rennrad) einmal genauer kennenlernen. Es wurden kleinere Reparaturen wie Reifenpannen simuliert und Einstellarbeiten an der Schaltung geübt. Viele interessante Gespräche rund um das Fahrrad bereicherten die Sportstunde. 

Fisherman's Strongman Run

16.4.2011

Hans-Henning Bade vom MTV Freiheit war als Mitglied des Teams der „Harten Harzer“  beim diesjährigen Fisherman`s Strongman Run 2011 dabei. Auf dem Nürburgring  war eine Gesamtstrecke von 20 km und insgesamt 28 Hindernisse zu überwinden. Cliffhanger, Cool Down und Devil`s Playground waren nur einige von den Hürden, die es zu überwinden galt. Mit seiner Zeit von 2:16 h und Platz 980 von über 8.900 Startern ist Hans-Henning sehr zufrieden. 

Wanderung zur Tefelsmauer

1.5.2011

Die zweite Sonntagswanderung 2011 führte zur Teufelsmauer bei Blankenburg. 16 Wanderer genossen bei wunderbarem Wetter eine Tour mit Fernsicht und kehrten anschließend zu Kaffee und Kuchen ein.  Alle waren begeistert von der schönen Strecke.

Sport immer eine Stunde früher

10.5.2011

Die Dienstags-Frauen trafen sich zum Walken eine Stunde früher als sonst.

Das ganze Sommerhalbjahr über beginnt die Sportstunde bei  jedem Wetter um 19.30 Uhr. Jede Teilnehmerin wird gebeten, Sportsachen für draußen und für die Halle mitzubringen, damit je nach Wetterlage drinnen oder draußen Sport gemacht werden kann.

Arbeitseinsatz auf der

Beachvolleyballanlage

14.5.2011

Viele fleißige Helfer fanden sich auf den Freiheiter Höhen ein, um die Beachvolleyballanlage für den Sommer in Schuss zu bringen. Während die Volleyballerinnen gemeinsam mit weiteren Mitgliedern verschiedenen Alters den Sand von Unkraut befreiten, kümmerten sich andere um die Büsche am Rand der Anlage, stachen löwenzahn aus und karrten Unkraut weg.

Christa und Klaus Dobroschke, die den Arbeitseinsatz organisiert hatten, sorgten auch für die Verpflegung. Hinterher konnten die ersten Spiele im Sand stattfinden.

Der Verein stellt sich vor

28.5.2011

Mitten im Marktgewühl  stellte sich der MTV Freiheit den ganzen Vormittag über in der Marientorstraße  mit einem Infostand vor. 

Die Liberty Line Dancer und die Freiheiter Tanzmäuse sorgten mit ihren Auftritten für große Aufmerksamkeit.

Saisonauftakt für die Triathleten 

4.6.2011

Den Auftakt in die Wettkampfsaison 2011 erlebten die Freiheiter Ausdauersportler am 4. Juni beim 2. Northeimer Rhumetriathlon.

Auf der Sprintdistanz wurden zunächst 750 m geschwommen, dann 20 km Rad gefahren und abschließend 5 km gelaufen.

Mit jeweils einem 1. Platz für Tobias Alms  bei den Junioren und Frank Berner in der Klasse Senioren 2 sowie je einem 2. Platz für Mirko Jürgens und Stefan Probst meldeten sich die Harzer Triathleten erfolgreich aus der Winterpause zurück.

Das nächste Saisonhighlight für die Osteroder Athleten ist der erstmalig stattfindende Harztriathlon in Clausthal Zellerfeld am 18. Juni.

Saisonauftakt für die Triathleten 

4.6.2011

Den Auftakt in die Wettkampfsaison 2011 erlebten die Freiheiter Ausdauersportler am 4. Juni beim 2. Northeimer Rhumetriathlon.

Auf der Sprintdistanz wurden zunächst 750 m geschwommen, dann 20 km Rad gefahren und abschließend 5 km gelaufen.

Mit jeweils einem 1. Platz für Tobias Alms  bei den Junioren und Frank Berner in der Klasse Senioren 2 sowie je einem 2. Platz für Mirko Jürgens und Stefan Probst meldeten sich die Harzer Triathleten erfolgreich aus der Winterpause zurück.

Das nächste Saisonhighlight für die Osteroder Athleten ist der erstmalig stattfindende Harztriathlon in Clausthal Zellerfeld am 18. Juni.

Seepferdchen

und Freischwimmer

 

Juni 2011

 

Das war ein schöner Erfolg. Kurz vor den Sommerferien 13 Kinder ihre Schwimmprüfungen ab.

Folgende Kinder schafften das Seepferdchen:
Charlotte Deichmann, Alea Stüdemann, Madita Lüdecke, Nina Grüneberg, len Anderson, Acelya Temel und Max Südhof.

Den Freischwimmer schafften:
Sedat Erdan, Michael Mansfeld, Frederick Hugk, Jan Binnewies, Fynn Blume und Jan Schwarze.

Bei der Wassergewöhnung können die Kinder so lange übern, bis sie sicher schwimmen können. Es gibt keine zeitliche Begrenzung, dadurch ist das Lernen sehr spielerisch und entspannt. 

Leider ist die Warteliste lang, zurzeit können keine Kinder neu aufgenommen werden.

Freundschafts-Beachturnier

27.6.2011

Der  MTV-Freiheit und der TSV Schwiegershausen trafen sich am Montagabend zu einem ausgiebiegen Beachvolleyball-Turnier. Es hat allen viel Spaß gemacht und auch das Wetter hat mitgespielt. U.a. kam Helmut mit seiner Fahrradtruppe als Zuschauer vorbei.

Hier die Ergebnisse : Gewonnen haben Jana und Laura vor Julia und Ruth, Katschi und Kristin, Linda und Lena, Julia und Luisa, Mette und Janine.

Sommerfest

5.7.2011

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich auf den Freiheiter Höhen alle Abteilungen des MTV Freiheit zum Sport und zum Feiern. Es war ein fröhliches Treffen, das allen viel Raum zum Spielen und zur sportlichen Betätigung bot.

Die Kinder vergnügten sich auf  einer bunten Spielwiese mit vielfältigen Bewegungsangeboten. Eine Slackline und Wikingerschach begeisterten die Größeren. In neuen T-Shirts traten die Freiheiter Tanzmäuse auf und ernteten viel Applaus von den Großen. Auch die Liberty Line Dancer zeigten ein paar Tänze auf der Vorturnertribüne. Danach konnten die Bedingungen des Sportabzeichens erfüllt werden. Auch das Radfahren fürs Sportabzeichen wurde angeboten. Eine große Gruppe fand sich anschließend zum Basketballspielen auf dem Hartplatz ein.

Am Sporteck fanden sich dann alle zum Stärken und Klönen. Gleichzeitig wurde ein Sportbekleidungsbasar veranstaltet. 

Alle Generationen verbrachten so zum Saisonausklang einen sommerlichen Nachmittag auf den schönen Sportanlagen auf den Freiheiter Höhen.

 

CherryMan-Triathlon

9.7.2011

Beim 12. Witzenhäuser CherryMan-Triathlon bewiesen die Triathleten des MTV Freiheit, dass auch über die Sprintdistanz von 400 m Schwimmen, 22 km Radfahren und anschließendem 5 km Lauf mit ihnen zu rechnen ist. Eigentlich auf der olympischen Distanz über 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und dem 10 km Lauf zum Schluss zu Hause, starteten sie diesmal auf der Kurzdistanz und erzielten dabei  hervorragende Ergebnisse. Unter über 210 gestarteten Triathleten belegten Stefan Probst Rang 17 (in seiner Altersklasse Platz 5), Karsten Bock Rang  32 (in seiner AK Platz 7), Detlef Heise Rang 37 (in seiner AK Platz 10), Mirko Jürgens Rang 59 (in seiner AK Platz 17), Hans-Henning Bade Rang 116 (in seiner AK Platz 38) und Dustin Groetzner Rang 123 (in seiner AK Platz 38). 

Der Veranstalter erhielt für seinen sehr gut organisierten Triathlon viel Lob von allen Seiten und die Triathleten vom MTV Freiheit wollen auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

auf dem Foto (v.l.n.r.) Detlef Heise, Karsten Bock, Hans-Henning Bade, Stefan Probst, Mirko Jürgens, Dustin Groetzner

Neuer Sponsor

18.7.2011

 Mit neuem Outfit und dem Sponsor "Schmittis Bikeshop" aus Herzberg startete die Triathlongruppe des MTV Freiheit in die Saison. 

Neue Teammitglieder sind immer willkommen. Bei Interesse melden unter 0151 12042376!

Sporttag im ALOHA

13.8.2011

 

Im ALOHA Osterode fand unter Beteiligung des MTV Freiheit ein großer Sporttag statt.

Auf dem Beachvolleyballplatz im Schwimmbad wurde der erste ALOHA Beach Cup ausgetragen. Eine Damenmannschaft des MTV Freiheit war dabei und belegte den 7. Platz.

In der gleichen Zeit waren auch die Taucher des MTV Freiheit vor Ort, die Schnuppertauchgänge anboten.

 

Freiheiter Familienfest

13.8.2011

 

Auf den Freiheiter Höhen fand unter Beteiligung des MTV Freiheit das Freiheiter Familienfest statt.  Alt und Jung trafen sich, um einen gemütlichen Nachmittag miteinander zu verbringen.

Der MTV Freiheit hatte die Kinderbetreuung übernommen. Eine große und eine kleine Hüpfburg standen zur Verfügung und zogen  die Kinder magisch an. Am Ende des nachmittags musste die Luft abgelassen werden, sonst hätten die Kinder nicht mit dem Toben aufgehört.

Etappenmarathon

Freiheiter Etappe

26.8.2011

 

Der 5. Osteroder Etappenmarathon findet wieder unter Beteiligung des MTV Freiheit statt. In diesem Jahr ist der Verein nicht nur für die Ausrichtung der Freitag-Etappe zuständig, sondern auch für die Anmeldung und den Getränkewagen. 

An der Freiheiter Etappe nahmen ca. 250 Sportler teil. Sie wurden am Start vom 1. Vorsitzenden Klaus Dragun begrüßt. Er schickte sie auch mit guten Wünschen auf die Strecke.

Nach einer knappen halben Stunde kamen die Läufer ins Ziel. Gut eine Stunde nach dem Start waren alle Teilnehmer angekommen und stärkten sich gerne mit den Bayrischen Spezialitäten, die das Helferteam des MTV Freiheit im Sporteck anbot.

Von den angekündigten Gewittern blieb die Veranstaltung zum Glück verschont.

Volleyball

Volleyballdamen starten

mit zwei Siegen in die Saison

 

25.9.2011

 

Am Samstag empfing die Damen – Volleyballmannschaft des MTV Freiheit zu ihrem Saisonauftakt die Gäste aus Dransfeld und Northeim. Im ersten Satz gegen den Dransfelder SC gelang es keiner Mannschaft bis zum 21:21 sich entscheidend abzusetzen. Erst in der Schlussphase konnten die Freiheiter Mädchen durch gute Feldabwehr und platzierte Angriffsschläge den Satz mit 25:22 sichern. Der zweite Satz glich dem Ersten. Wieder konnte sich keine Mannschaft endscheidend absetzen und es ging im Gleichschritt bis in die Endphase. Gute Angaben zwangen den Dransfelder SC jedoch zu unkontrolliertem Spielaufbau, was die Freiheiter Mannschaft zu einfachen Punkten nutzte und zum 25:22 Satzgewinn führte. Waren die ersten beiden Sätze schon recht ausgeglichen, so setzte sich das auch im 3. Satz fort, wie die Zwischenstände von 10:10, 16:15 und 22:22 zeigen. Dransfeld konnte bei eigenen Angaben zwei Satzbälle nicht nutzen, während Freiheit seinerseits den ersten Machball zum umjubelten 27:25 verwandelte und somit das Spiel 3:0 zu seinen Gunsten entschied.

Der DJK Northeim II, der am vergangenen Wochenende in Hann Münden klar mit 3:0 gewonnen hatte, erwies sich als nicht so spielstark wie erwartet. Mitte des ersten Satzes konnten sich die Freiheiter mit 5 Punkten absetzen und verteidigten diesen Vorsprung bis zum 25:20 sicher. Im 2. Satz zogen die Freiheiter Spielerinnen nach dem Zwischenstand von 9:8  dank guter Feldabwehrarbeit und guten Angriffen klar in Front und sicherten sich den Satz mit 25:16. Gleich zu Beginn des dritten Satzes führte das Heimteam dank einer Angabenserie von Janine Tilch schnell mit 6 Punkten. Die junge Northeimer Mannschaft resignierte und gab den Satz letztlich mit 25:14 und das Spiel mit 3:0 an die Freiheiter ab. Im Spiel gegen Northeim sammelten Mette Krippendorff und Laura  Braunsdorff erste Punktspielerfahrungen und fügten sich gut ins Team ein.

Fazit: Ein gelungener Auftakt, Dank guter kämpferischer Einstellung, speziell im ersten Spiel.

Für den MTV Freiheit spielten: Laura Braunsdorff,  Julia Dobroschke, Mareike Karnebogen, Friederike Killig, Wiebke Kirchhoff, Jördis Krippendorff, Mette Krippendorff, Linda Strenisch, Janine Tilch

Tischtennis MTV Freiheit

Drei Siege

1.10.2011

Die 1. Herrenmannschaft empfing in der 2. Bezirksklasse Osterode die 1. Vertretung des TTC Förste. Die Freiheiter Spieler gingen schnell mit 5:0 in Führung, wobei das Doppel Müller,D./Böller das gegnerische Spitzendoppel überraschend besiegen konnte. Danach wurde das Spiel ausgeglichener. Die Begegnung endete mit 9:4 für die Heimmannschaft. Für Freiheit punkteten neben den 3 Eingangsdoppeln, im Einzel je zweimal Th.Radomsky, S.Schumann und T. Nickel. Besonders Sven Schumann überzeugte in seinen Partien mit gekonnten Ballwechseln.

Die 2. Herrenmannschaft war in der 2. Kreisklasse Gastgeber für die SuS Tettenborn 2. Die Eingangsdoppel liefen anders als erwartet, Böller/Grimm konnten das gegnerische Doppel 1 besiegen, wobei das Freiheiter Spitzendoppel unterlag. Dann trumpfte das starke vordere Paarkreuz auf und gewann mit Böller (2) und Rothenberg (2) alle seine Einzel. Grimm und Patzer vervollständigten den zum letztendlich verdienten 7:3 Erfolg. 

Die 3. Herrenmannschaft hatte in der 4. Kreisklasse die TSV Steina 2 zu Gast. Bierhance/Rieke und Henneck/Nikulla waren die erfolgreichen Doppelpaarungen, Henneck, Bierhance und Rieke bauten den Vorsprung auf 5:0 aus. Im zweiten Einzel zeigte Michael Henneck Nerven und verlor sein erstes Einzel dieser Saison, aber Bierhance und Rieke holten die noch benötigten Siege zum 7:2 Erfolg.

Tischtennis MTV Freiheit

Vereinsmeisterschaften

1.10.2011

Die Teilnehmerzahl bei den Vereinmeisterschaften im Tischtennis in den Einzel- und Doppelwettbewerben war leider gering, dafür aber war die Leistungsdichte der Spieler umso höher. Im Modus jeder gegen jeden wurde der Sieger ermittelt. Es kristallisierte sich ein Dreikampf zwischen Titelverteidiger Lars Böller, den für Concordia Braunschweig startenden Eugen Müller und Torsten Nickel heraus. Sven Schumann konnte nach zwei Niederlagen nicht mehr in das Geschehen eingreifen und wurde Vierter. T. Nickel hatte nur eine Niederlage auf dem Konto, genauso wie L. Böller und E. Müller, die beide im letzten Spiel gegeneinander antreten mussten. Lars gewann mit 3:2 Sätzen, damit hatte er einen Satz zuviel verloren und wurde am Ende Zweiter. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses wurde Torsten Nickel neuer Vereinmeister 2011. 

Im Doppelwettbewerb dominierte die Paarung Torsten Nickel/Sven Schumann vor Eugen Müller/Lars Böller und Dennis Müller/Michael Henneck die Konkurrenz.

Tischtennis MTV Freiheit

Sieg gegen TTG Zorge

 

8.10.2011

 

Die 1. Herrenmannschaft musste im Heimspiel in der 2. Bezirksklasse Osterode gegen den ersatzgeschwächten Vertreter aus dem Südharz, der TTG Zorge 1 antreten. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, wobei die Freiheiter zwei der drei Eingangsdoppel für sich entscheiden konnten, Radomsky/Schumann und Nickel/Langkabel gewannen jeweils in drei Sätzen. Radomsky erhöhte zum 3:1, aber die Zorger Mannschaft konterte umgehend zum 3:3 Ausgleich. Nickel, durch einen knappen Fünfsatzsieg, und Langkabel eroberten sich die Führung zurück. Ersatzmann Böller sammelte Erfahrung. Th. Radomsky zeigte eine wiederholt gute Leistung gegen die gegnerische Nummer 1, Schumann kämpfte seinen Gegenspieler nieder und D. Müller gewann sicher. Nach der klaren Niederlage von Nickel war es Langkabel vorenthalten, den letzten Punkt für den Freiheiter Sieg zum letztendlich verdienten 9:5 zu erspielen.

Tischtennis MTV Freiheit

Sieg für die dritte

Herrenmannschaft

 

15.10.2011

 

Die 3. Herrenmannschaft empfing in der 4. Kreisklasse den SuS Tettenborn 3. Die Eingangsdoppel verliefen aus Freiheiter Sicht denkbar ungünstig, gingen doch beide Doppel ganz klar in jeweils drei Sätzen an den Gegner. M. Henneck konnte verkürzen. Bei C. Bierhance lief nicht viel zusammen. Der alte Abstand war wieder hergestellt. Als J. Diemann in seinem ersten Spiel auch noch 0:2 nach Sätzen zurücklag, ahnte man Böses. Dann besann er sich aber auf sein spielerisches Können und kämpfte seinen Gegenspieler in fünf Sätzen nieder. Das wirkte wie eine Befreiung bei den Freiheitern. L. Nikulla, Henneck, Bierhance und Diemann gewannen nacheinander ihre Spiele. Die Entscheidung zum 7:4 Sieg erspielten sich letztendlich das Doppel Henneck/Nikulla. Die Mannschaft rangiert damit ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle. 

Tischtennis MTV Freiheit

Knappe Niederlage

für die erste Herrenmannschaft

 

31.10.2011

 

Die 1. Herrenmannschaft hatte im Bezirkspokal der Herren C-Klassen die TTG Einbeck zugelost bekommen. Einbeck war klarer Favorit, da deren Spieler noch in der letzten Saison in der Bezirksliga spielten. Es entwickelte sich ein munteres Spiel auf den Freiheiter Höhen. T. Nickel überraschte mit einem 3:1 Sieg gegen Mollenhauer und Th. Radomsky dominierte seinen Gegner Wrobel. S. Schumann hatte es mit Konterspieler Prinz sehr schwer und unterlag. Nachdem Radomsky und auch Nickel knapp ihre beiden Einzel verloren geben mussten, lagen die Freiheiter 2:3 hinten. Schumann und Radomsky konnten relativ klar gewinnen, sodaß die Aussicht auf ein Weiterkommen in die nächste Runde stieg. Nickel hatte gegen Wrobel keine Chance und verlor deutlich, es stand damit ausgeglichen 4:4. Im letzten Spiel konnte S. Schumann seine 8:3 Führung im fünften Satz nicht ins Ziel bringen und verlor sein Match. Freiheit unterlag in einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel und sehenswerten Ballwechseln mit 4:5 Spielen.

Tischtennis MTV Freiheit

Zwei Siege für die

zweite Herrenmannschaft

 

31.10.2011

 

Gleich zweimal musste die 2. Herrenmannschaft des MTV Freiheit in der 2. Kreisklasse Osterode antreten. Im Auswärtsspiel gegen den TSC Eisdorf 2 ging die Heimmannschaft nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln schnell mit 4:1 in Führung. Dann rafften sich die Freiheiter Spieler noch einmal auf und schafften durch Einzelsiege von Rothenberg, Grimm (2) und Häfner den Ausgleich zum 5:5 Zwischenstand. Während Grimm/Häfner ihr Schlussdoppel klar gewinnen konnten, machten es Rothenberg/Patzer spannend. Nach einem 2:8 Rückstand im fünften Satz holten sie sich den Sieg in der Verlängerung. Mit dem glücklichen 7:5 Auswärtssieg ging es in der Tabelle weiter nach oben. 

Zwei Tage später war die Mannschaft des TTC Hattorf 6 zu Gast auf den Freiheiter Höhen. Rothenberg/Patzer gewannen ihr Doppel, Grimm/Häfner verloren. Die Freiheiter Spieler gewannen drei der vier Fünfsatzspiele in der Verlängerung und dadurch das gesamte Match mit 7:2. Je zwei Einzelpunkte holten Rothenberg , Patzer  und Grimm. Zur Zeit liegt die Mannschaft auf Tabellenplatz zwei.

Schnupperstunde ZUMBA Fitness

12.11.2011

Am Samstag den 12.11.2011 fand eine Zumba- Schnupperstunde unter der Leitung von Messoda Yahiaouir statt. 42 Teilnehmerinnen aller Altersklassen wurden gezählt.

Mit großer Begeisterung bewegten sich die zahlreichen Besucher nach lateinamerikanischen Rhythmen wie Salsa, Merengue, Samba oder Mambo dabei wurde getanzt, bis der Schweiß floss.

Zumba heißt soviel wie „ Bewegen und Spaß haben“ und ist für alle Altersgruppen geeignet, die Stress und überflüssige Pfunde ohne großen Aufwand einfach „wegtanzen“ möchten.

Laternenumzug

15.11.2011

Zum Laternenumzug im dichten Nebel trafen sich die Kinder des MTV Freiheit auf dem Parkplatz bei Baustoff-Schrader. Übungsleiterin Christa Werner begrüßte sie und stimmte mit ihnen das erste Laternenlied an.

Singend bewegte sich der Zug von Kindern, Eltern und Großeltern hoch auf die Freiheiter Höhen. Dort warteten fleißige Helfer mit Kinderglühwein und Würstchen. Die Kinder spielten am Feuerkorb und tobten auf der großen Wiese.

Volleyball

Klarer Auswärtssieg

in Münden

 

19.11.2011

 

Zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg kamen die Volleyballdamen des MTV Freiheit am Wochenende bei der SG Volleyball Münden III.

Den Beginn des ersten Satzes verschliefen die Freiheiter zwar, aber als beim Stand von 8:8 der Gleichstand erreicht war, zog die Mannschaft Punkt um Punkt davon und gestattete der jungen Mündener Mannschaft lediglich noch 4 Punkte zum 12:25. Konzentrierter ging die Mannschaft den zweiten Satz an und führte sicher von Beginn an. Eine gute Feldabwehr und das konsequente Ausnutzen der sich bietenden Räume führten zum 19:6 Zwischenstand, ehe einige Abstimmungsprobleme dem Gegner noch einige Punkte gewährten. Trotzdem war auch der 2. Satzgewinn mit 25:12 ungefährdet. Auch im dritten Satz sorgten die Freiheiter Mädchen schnell für klare Verhältnisse gegen die überforderte Mündener Mannschaft. Über den Zwischenstand 15:6 wurde der Satz mit 25:7 und das Spiel mit 3:0 gewonnen.

Am kommenden Samstag, 26.11. um 15.00 Uhr, steht in der Realschulhalle am Röddenberg der nächste Heimspieltag an, und es bedarf sicher einer deutlichen Leistungssteigerung, will man gegen die Gegner aus Weende und Bodensee gewinnen.

Für den MTV Freiheit spielten: Laura Braunsdorff, Julia Dobroschke, Friederike Killig, Jördis Krippendorff, Mette Krippendorff, Linda Strenisch, Janine Tilch, Lena Zimmermann

Volleyball

Freiheiter Volleyballerinnen

erkämpfen zwei Siege

 

26.11.2011

 

Am vergangenen Samstag hatten die Volleyballerinnen des MTV Freiheit die Mannschaften vom VfB Bodensee und Tuspo Weende zu Gast. Bedingt durch eine verspätete Anreise der Weender Frauen konnte das Spiel gegen Bodensee erst mit halbstündiger Verspätung angepfiffen werden. Trotzdem begannen die MTV-Mädchen konzentriert und gingen mit 5 Punkten in Front. In der Folge entwickelte sich ein attraktives, kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe, mit guten Ballwechseln auf beiden Seiten. Der Freiheiter Vorsprung schmolz dahin und erst nach einer Auszeit beim Stand von 17:17 wurden die Aktionen wieder zwingender, was zum 25:18 Satzgewinn führte. Der zweite Satz war eine Kopie des Ersten, allerdings mit umgekehrtem Ergebnis. Bodensee führte, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase gelang es dem Gegner sich mit einigen Punkten abzusetzen und den Satzausgleich zu erzwingen. Den dritten Satz dominierte das Freiheiter Team über weite Strecken und führte, dank guter Aktionen in der Feldabwehr und sicheren Angriffsschlägen, zwischenzeitlich mit 10 Punkten. Doch der Gegner kämpfte sich noch einmal heran, ohne allerdings den 21:25 Satzverlust vermeiden zu können. Auch der 4. Satz war hart umkämpft. Zur Mitte des Satzes gelangen Bodensee einige gute Angriffsaktionen die zum 16:20 Rückstand für die Freiheiter Mannschaft führten. Eine taktische Auszeit und die anschließende gute kämpferische Einstellung auf dem Feld brachten die Wende und führten zum 25:21 Satz- und 3:1 Spielgewinn.

Auch das folgende Spiel gegen Weende war kampfbetont und stand auf gutem Niveau. Das Freiheiter Team führte im ersten Satz bereits mit 13:8, ehe Weende bis auf einen Punkt heran kam. Doch auch in diesem Spiel zeigten die MTV-Mädchen eine gute Einstellung und überließen dem Gegner in der Folge nur noch wenige einfache Punkte. So konnte der erste Satz mit 25.22 gesichert werden. Im 2. Satz zog die MTV Mannschaft scheinbar mühelos davon. Beim Spielstand von 21:9 war jedoch ein unverständlicher Bruch im Spiel und der Gegner kam bedenklich auf 3 Punkte heran. Zwar gelangen in dieser Phase nur noch wenige zwingende Aktionen, diese führten aber zum letztlich verdienten 25:19 Satzgewinn. Im dritten  Satz führte das Heimteam bis zur Satzmitte, ehe sich der Kräfteverschleiß aus den vorangegangenen Sätzen bemerkbar machte. So konnte Weende zum 18:18 ausgleichen. Gut  geschlagene Angaben verhinderten in der Endphase einen kontrollierten Weender Spielaufbau und brachten die nötigen Chancen um den Satz mit 25:19 und damit das Spiel mit 3:0 zu gewinnen. Fazit: Zwei Siege für den MTV Freiheit dank guter kämpferischer Einstellung von: Laura Braunsdorff, Julia Dobroschke, Friederike Killig, Wiebke Kirchhoff, Mareike Karnebogen, Jördis Krippendorff, Mette Krippendorff, Linda Strenisch, Janine Tilch, Lena Zimmermann.

Tischtennis MTV Freiheit

Zwei Siege für

die Herrenmannschaften

 

3.12.2011

 

Die 1. Herrenmannschaft spielte in der 2. Bezirksklasse OHA gegen den TTK Gittelde-Teichhütte 1. Das Endergebnis von 9:4 spiegelt dabei den wahren Spielverlauf nicht richtig wieder. Von den insgesamt 13 ausgetragenen Spielen wurden neun erst im fünften Satz entschieden, die Freiheiter gewannen davon wiederum sechs. Die Punkte für Freiheit holten die Doppel Radomsky/Schumann und Nickel/Müller, sowie im Einzel Radomsky (2), Schumann, Müller (2), Nickel und Langkabel. Am darauf folgenden Tag war man Gastgeber gegen den TTC PeLaKa 2. Der Gast entpuppte sich als ziemlich schwerer Brocken. Die Freiheiter gingen zwar wie erwartet mit 3:1 durch Radomsky/Schumann, Nickel/Müller im Doppel und Radomsky im Einzel in Führung, die Gäste konterten aber umgehend zum 3:3 Ausgleich. Müller, Nickel, Radomsky und Schumann erhöhten den Vorsprung, PeLaKa blieb aber im Rennen und erspielte sich den Anschluß zum 7:6. Die beiden letzten Spiele holten sich Nickel und Langkabel zum letztendlich knappen 9:6 Endstand. 

Die 2. Herrenmannschaft musste auswärts beim TSV Schwiegershausen 1 antreten. Beide Eingangsdoppel gingen an die Freiheiter Spieler Rothenberg/Patzer und Grimm/Henneck. Nach den Anfangsschwierigkeiten im Einzel gewannen die Freiheiter mit 7:2 deutlich. Die 3. Herrenmannschaft spielte auswärts gegen die fünfte Vertretung vom TTC PeLaKa in der 3.Kreisklasse. Bis zum Stand von 4:4 gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Dann zog PeLaKa auf 6:4 davon. Die beiden Schlußdoppel wurden erst im fünften Satz zu Gunsten der Freiheiter Henneck/Nikulla und Rieke/Diemann entschieden. Damit sichert sich die Dritte Tabellenrang zwei.

Volleyball

Niederlage in Weende

 

3.12.2011

 

 

Stark Ersatzspielergeschwächt, mit gerade einmal sechs gesunden Spielerinnen, trat die Freiheiter Mannschaft am Sonntag in Göttingen gegen Tuspo Weende an. Krankheitsbedingt konnten mehrere Stammspielerinnen leider nicht spielen und so ging der MTV als klarer Außenseiter  in die Partie. Der erste Satz verlief bis zum Schluss ausgeglichen und endete glücklich mit 26:24 für Weende. Auch im zweiten Satz kämpften die Freiheiterinnen um jeden Ball. Zwar führte Weende zwischenzeitlich mit 5 Punkten, aber einige gute Angriffe konnten konsequent abgeschlossen werden und sorgten dafür, das das MTV-Team im Spiel blieb. Nach dem Zwischenstand  von 20:20 glückten dem Gegner mehrere Netzroller, die zu entscheidenden Punkten gegen Freiheit führten und der Satz mit 21:25 abgegeben wurde. Trotz des 2:0 Satzrückstandes ging die Mannschaft motiviert in den 3. Satz, und führte schnell mit 12:6. Ohne nachzulassen wurde durch gute Feldabwehr und daraus resultierenden sicheren Angriffen  der Vorsprung kontinuierlich bis zum 25:13 ausgebaut. Eine Überraschung lag in der Luft. Im vierten Satz führte das Freiheiter Team bis zum Stand von 13:11, als Linda Strenisch sich bei einer Aktion am Netz verletzte und längere Zeit behandelt werden musste. Die Verletzte konnte zwar gehandikapt weiterspielen, aber der Spielfluss der Freiheiter Mannschaft war erst einmal unterbrochen. Weende konnte sich mit 4 Punkten absetzen und diesen Vorsprung bis zum 25:20 und somit 3:1 Spielgewinn halten.

Fazit: Trotz der vielen Ausfälle spielten die Freiheiter Mädchen in allen Sätzen gut mit und mit etwas Glück wäre sogar mehr möglich gewesen.

Für den MTV Freiheit spielten:  Laura Braunsdorff,  Julia Dobroschke,  Mareike Karnebogen, Friederike Killig, Mette Krippendorff,  Linda Strenisch.

Triathlon macht Schule

14.12.2011

Triathlon macht Schule „TRImaS“ nennt sich das Projekt des Triathlon Verbandes Niedersachsen, um Grundschulkindern den Triathlonsport näher zu bringen. Die beiden C-Trainer des MTV Freiheit Torsten Barkow und Hans-Henning Bade konnten in Zusammenarbeit mit der Grundschule in Lerbach, initiiert durch die pädagogische Mitarbeiterin  Doreen Schmidt, dieses umsetzen. 

30 Kinder der Klassen 2 bis 4 hatten Spaß und lernten Triathlon von allen Seiten kennen. Koordination, Ausdauer und Geschicklichkeit waren gefragt. Aber nicht nur Bewegung, auch Geschichte und Technik wurden vermittelt. So kam in den 2,5 Stunden Sportunterricht keine Langeweile auf und die Kinder waren immer in Bewegung.

Die Pausen wurden genutzt, um sich die Ausstattung und die Wettkampfbilder des letzten Jahres anzuschauen. Am meisten Spaß machte wohl allen der Hallentriathlon, bei dem zwei Gruppen gegeneinander antraten und sich miteinander messen konnten. Zum Schluss wurden dann gemeinsam die Muskeln gedehnt und alle durften bei der Abschlussrunde sagen, was ihnen gut und weniger gut gefallen hat. Viele der Kinder wollen auch wieder an dem Schülertriathlon im nächsten Jahr in Clausthal-Zellerfeld teilnehmen. Hier hatten sie in diesem Jahr ihre ersten Wettkampferfahrungen machen dürfen.

Der MTV Freiheit plant für 2012 eine Trainingsstunde für Kinder – und Jugend  Triathlon ins Leben zu rufen. Bei Interesse gibt Ihnen die Geschäftsstelle des MTV Freiheit unter Tel. 05522 – 2957 gerne Auskunft.

Tischtennis MTV Freiheit

Weihnachtspokal

17.12.2011 

Die Tischtennisabteilung spielte um den Weihnachtspokal im Einzel und Doppel. Im Modus jeder gegen jeden musste letztendlich auch die Kondition entscheiden. Den 4. Platz erreichte Chris Langkabel mit 3:3 Spielen. Die drei Erstplatzierten erspielten sich jeweils mit nur einer Niederlage eine Bilanz von 5:1 Spielen. Nun mussten die Sätze und der direkte Vergleich entscheiden. Dadurch wurde Dennis Müller Dritter, der gegen den Zweitplatzierten Dirk Fischer verlor. Mit dem besten Satzverhältnis von 16:5 Sätzen und 5:1 Spielen wurde Titelverteidiger Torsten Nickel Weihnachtspokalsieger 2011. Die Doppel wurden traditionell ausgelost. Die Sieger hießen diesmal Jens Grimm und Dennis Müller vor Lars Böller und Dirk Fischer. Alle hatten viel Spaß bei der Sache, auch weil kleine Preise den Anreiz erhöhten.

Volleyball

Klare Niederlage

gegen Tabellenführer

 

17.12.2011

 

 

Chancenlos war die Volleyballmannschaft des MTV Freiheit als Gast des Titelfavoriten TSV Nesselröden. Die ohne zwei Stammspielerinnen angetretene Mannschaft fand nie ins Spiel und konnte den Tabellenführer bei der deutlichen 0:3 Niederlage nie gefährden. Von Beginn an dominierten die groß gewachsenen Spielerinnen aus Nesselröden und kamen immer wieder über ihre starken Mittelangreiferinnen zu einfachen Punkten. Da an diesem Tage auch die Feldabwehr nicht zu ihrer sonstigen Form fand, gelang kaum einmal ein geordneter Spielaufbau. Einige gute Aktionen auf Freiheiter Seite genügten nicht, um an diesem Tage das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Trotz der Niederlage kann die Mannschaft auf einen guten Saisonverlauf zurückblicken und hofft auf einen erfolgreichen Start in das Jahr 2012, denn bereits am 7. Januar steht das nächste Spiel in Northeim an. Allerdings wird dort nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung ein Erfolg möglich sein.

Für den MTV Freiheit spielten:  Laura Braunsdorff,  Julia Dobroschke,  Friedrike Killig, Katharina Killig, Anna Strenisch, Linda Strenisch, Janine Tilch, Lena Zimmermann

Nikolausturnen

18.12.2011

Der Nikolaus staunte nicht schlecht, als er am letzten Wochenende in die obere Turnhalle auf den Freiheiter Höhen kam: Über 50 Kinder und ihre Angehörigen waren zum Nikolausturnen gekommen, wo der MTV Freiheit zum Jahresabschluss einen bunten Nachmittag mit sportlichem Programm veranstaltete. Ein großes Helferteam rund um Monika Schramm sorgte für einen reibungslosen Ablauf.

In der weihnachtlich geschmückten Turnhalle konnten sich alle an Vorführungen und Musik erfreuen. Weihnachtslieder umrahmten die sportlichen Aktivitäten der Kindergruppen. 

Der 1. Vorsitzende Klaus Dragun begrüßte die Gäste. Diese Veranstaltung am Abschluss des Jahres zeige die Lebendigkeit des Vereins. Den Auftakt des Programms machten die Kleinkindergruppen mit Übungen auf der dicken Matte, es folgten die großen und die kleinen Tanzmäuse und die Liberty Line Dancers sowie die Inliner. Alle Vorführungen wurden mit großem Beifall aufgenommen. Durchs Programm führte Christa Werner.

Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei und bedauerten es fast, als der Nikolaus den Spaß unterbrach, um sie für ihre sportlichen Aktivitäten zu belohnen. Jedes Kind bekam ein kleines Geschenk und gute Worte des freundlichen Mannes in Rot. Einige Kinder sagten brav ein Gedicht auf.

Mit einem gemeinsamen Lied wurden die Veranstaltung und das Sportjahr 2011 für die kleinen Kinder beendet. Für alle beginnt der Sportbetrieb nach den Weihnachtsferien am 5. Januar 2012.