Link verschicken   Drucken
 

Power Fit des MTV Freiheit von 1908 e.V.

Dienstag 19:30 bis 20:30 Uhr untere Sporthalle auf den Freiheiter Höhen

  für Jugendliche ab 14,Männer und Frauen von 18 bis 60

 

 

In der Sportgruppe Power-Fit werden durch gezieltes Grundlagentraining in den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Stretching Grundlagen für viele andere sportliche Aktivitäten  geschaffen.

 

Dabei ist es egal, ob man seinen Körper nur fit halten oder sich vielleicht auf bestimmte Sportarten wie dem Triathlon spezialisieren möchte. In der bestehenden gemischten Sportgruppe wird jeder, jede Woche immer wieder aufs Neue motiviert!

 

Übungsleiter: Torsten Barkow

email:

Tel.:    0151/ 12042376


Aktuelle Meldungen

Tri-Team des MTV Freiheit bei der 35. Auflage der Challenge Roth wieder am Start

(01.07.2018)

Mit 3.400 Einzelstartern und 650 Staffeln aus 75 Nationen war das Starterfeld

bei der Datev Challenge Roth wieder gut vertreten. Mit den Deutschen Sebastian Kienle bei den Männern und Daniela Sämmler bei den Frauen waren zwei namhafte Favoriten am Start.

 

Die 35. Auflage der Challenge Roth stellte etwas Besonderes dar, so dass die Mannschaft des Tri Team des MTV Freiheit dort nicht fehlen durfte. In neuer Besetzung in der Startdisziplin Schwimmen mit Kevin Barkow wollte man an das gute Ergebnis aus 2016 anknüpfen. Mit dem Gefühl, sehr gut für den Wettkampf vorbereitet zu sein und den neuen Triathloneinteilern mit Sponsoring des Sanitätshauses Sturm aus Osterode, ging das Team hoch motiviert an den Start.

 

Geschwommen wurde im Main-Donau Kanal. Für Kevin, der in Roth erstmals an den Start ging eine ernste Herausforderung. In der letzten Startgruppe startend galt es zunächst, die bereits vor ihm gestarteten schwächeren Schwimmer  zu überholen, was in dem breiten Starterfeld teilweise  oft nur über Umwege und unter großem Kraftaufwand möglich war. Er kam jedoch gut zurecht und konnte nach 1:06:28 Stunde an den Radfahrer Torsten Barkow übergeben, der die 180 Kilometer Rad mittlerweile unter hochsommerlichen Temperaturen anging.

 

Torsten, der den anspruchsvollen Radkurs mit 1.450 Höhenmeter bereits kannte, hatte mit dem in Teilstrecken aufkommenden Wind  einen ernsten Gegner zu bezwingen. Einzigartig war wie jedes Jahr die Atmosphäre  rund um den Radkurs, die Anfeuerungsrufe der Zuschauer verliehen Torsten zusätzlich Energie, auch den sonst gefürchteten Solarer Berg gut zu meistern. Etwas unzufrieden mit seiner Radzeit von 5:50:18 übergab er den Staffelchip an den Läufer Tobias Babel, der obwohl nicht mehr im Harz lebend jedoch noch für den MTV Freiheit startend, den Marathon in Angriff nahm. 

 

Die dieses Jahr wieder geänderte Laufstrecke verlief über 160 Höhenmeter und wurde unter den Temperaturen eine echte Herausforderung für jeden Läufer.  Tobias meisterte die Strecke jedoch souverän  und absolvierte eine Zeit von 2:48:43 Stunden, was am Ende die achtschnellste Zeit aller Staffelläufer bedeutete und für ihn eine hervorragende Verbesserung von fast 12 Minuten im Vergleich zu seinem Start vor zwei Jahren ist.

 

Auch dieses Jahr ließen sich die drei es nicht nehmen, gemeinsam in das voll besetzte Stadion einzulaufen, wo die Stadionuhr bei 09:48: 14 Stunden stehen blieb. Auch wenn die Zeit von 2016 nicht erreicht wurde, erkämpfen sich die drei einen beachtlichen 55.Platz unter insgesamt 650 Staffeln.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!

Foto zur Meldung: Tri-Team des MTV Freiheit bei der 35. Auflage der Challenge Roth wieder am Start
Foto: Tri Team MTV Freiheit - Torsten Barkow - Tobias Babel - Kevin Barkow

Ehrung und Verabschiedung von Tobias Babel

(16.01.2018)

Am 16.01.2018 erfolgte eine besondere Ehrung für einen besonderen Sportler in unserem Verein.

 

Mit einer Ehrenurkunde aufgrund seiner herausragenden Leistungen im Sportjahr 2017 unter anderem als Sieger im 10 km Altstadtlauf Osterode, als Sieger beim Ulmer Einstein-Marathon und dem Deutschen Vizemeistertitel im Ultra Marathon wurde die besondere Leistung von Tobias gewürdigt.

 

Zugleich erfolgte leider auch die Verabschiedung von Tobias, der seit 2010 im Verein Mitglied ist und aus beruflichen und privaten Gründen Osterode und damit auch den MTV Freiheit verlassen wird. Er wird noch bis zum Ende der Saison 2018 für unseren Verein starten.

 

Wir wünschen Tobias weiterhin viele sportliche Erfolge sowie berufliches und privates Glück.

Foto zur Meldung: Ehrung und Verabschiedung von Tobias Babel
Foto: Ehrung Tobias Babel - MTV Freiheit

Tobias Babel vom MTV Freiheit siegt beim Ulmer Einstein Marathon

(17.09.2017)

Am 17.09.2017 gelang Tobias Babel vom MTV Freiheit beim Ulmer Einstein-Marathon sein bisher größter sportlicher Erfolg.

Der Ulmer Einstein-Marathon ist mit über 10.600 Startern über die unterschiedlichsten Distanzen eine der größten Laufveranstaltungen Süddeutschlands.

Bei kühlen 6°C, aber ansonsten idealen Wetterbedingungen, startete er zusammen mit den Läufern über die Marathon- und Halbmarathondistanz. Bereits nach sieben Kilometern befand er sich auf dem 2. Platz. Als bei Kilometer 19 die Halbmarathonläufer Richtung Ziel abbogen, sah er zu seiner Überraschung, dass das Begleitfahrrad auf ihn wartete. An erster Position liegend galt es nun den herausgelaufenen Vorsprung bis ins Ziel zu halten. Überlegen mit einem Abstand von fünf Minuten zum Zweitplatzierten, sicherte sich Tobias in einer Zeit von 02:36:57 Stunden den Gesamtsieg über die 42,195km.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Tobias Babel vom MTV Freiheit siegt beim Ulmer Einstein Marathon
Foto: Ulmer Einstein Marathon Sieger Tobias Babel

Tri Team MTV Freiheit in Nordhausen beim Ican Triathlon

(20.08.2017)

Auch in diesem Jahr fand der regional bekannte Ican Triathlon in Nordhausen statt.

 

Am Start waren zwei Staffeln des Tri Teams MTV Freiheit, die jeweils in zwei unterschiedlichen Distanzen starteten.

 

Den Beginn machten die über Jahre hinweg erfahrenen Staffelteilnehmer Kevin und Torsten Barkow sowie Tobias Babel. Bei einem Starterfeld von 11 Staffeln wurde eine Zeit unter den Top 5 angepeilt. Den Grundstein dazu legte Kevin beim Schwimmen auf den 1900 m. In einer Zeit von 33:11 Minuten übergab er an Torsten Barkow , der auf der sehr anspruchsvollen 90 km langen Radstrecke versuchte mit einer Radzeit von 2:48 :36 Std. den bereits bis dahin angepeilten Platz zu halten. Durch den überragenden Schlussläufer Tobias Babel, der den Halbmarathon in einer Zeit von 1:15:50 Std. auf einer sehr selektiven Laufstrecke abspulte, konnte trotz einer Zeitstrafe für den Radfahrer von 5 Minuten noch ein 3. Platz erkämpft werden.

 

Die Jugend des Tri Teams startete im Icon 64. Hier mussten 1000 Meter geschwommen, 53 Km Rad gefahren und 10 Kilometer gelaufen werden. Für alle drei Athleten war es der erste Wettkampf überhaupt dieser Art und eine richtige Herausforderung.

Arian Sindram , der als Schwimmer an den Start ging, musste bei 19,5 Grad Wassertemperatur die Strecke ohne Neopren bewältigen, was ihm auch in einer Zeit von 19:53 Minuten gut gelang. Der anschließende Wechsel auf den Radfahrer Damian Jung verlief reibungslos. Leider fuhr er aufgrund der schlechten Ausschilderung ein paar Kilometer zu viel, so dass er fast 10 Minuten verschenkte. In einer Zeit von 2:01:38 Stunden übergab er an den Läufer Melvin Jung, der den Wettkampf in einer Zeit von 56:36 Minuten problemlos beendete. Mit einer Gesamtzeit von 3:18 :58 beendete unsere noch junge Staffel ihren ersten Wettkampf und belegte einen ordentlichen 5. Platz.

 

Alles in allem ein gelungener Tag für alle Beteiligten und sicher ein Ansporn für weitere Starts in der Zukunft.

Foto zur Meldung: Tri Team MTV Freiheit in Nordhausen beim Ican Triathlon
Foto: Tri Team MTV Freiheit in Nordhausen beim Ican Triathlon

Das Ziel verfehlt und doch eine überragende Leistung

Auch in diesem Jahr nahm Tobias Babel vom MTV Freiheit an der größten Laufveranstaltung Niedersachsens, dem Hannover Marathon, teil.

Bei guten äußeren Bedingungen peilte er sein Ziel den Marathon unter 2:40:00 Stunden zu laufen an. Der Start begann mit einem Highlight – Tobias startete im vorderen Startblock hinter der Elite. Bis zum Kilometer 30 lief alles wie geplant und er war zuversichtlich unter 2:40 zu kommen. Leider musste er ab diesem Zeitpunkt dem Tempo Tribut zahlen und brach am Ende deutlich ein. Dennoch konnte er den Zieleinlauf besonders genießen. Bereits 100 Meter vorm Ziel feuerten ihn die dicht an dicht stehenden begeisternden Zuschauer noch einmal an. Da er praktisch zu diesem Zeitpunkt allein eingelaufen ist wurde er sogar vom Moderator mit Namen und Verein angekündigt. Ein irres Gefühl.

Und Tobias ist dennoch zufrieden, wieder eine neue Bestzeit gelaufen zu sein.

2:40:51 Stunden zeigte die Uhr am Ende an. Besonders stolz ist er auf die gute Platzierung - 24. Platz im Gesamteinlauf von über 2000 Teilnehmern, 4.Platz in der AK 35 und fünft bester Deutscher.

Foto zur Meldung: Das Ziel verfehlt und doch eine überragende Leistung
Foto: Das Ziel verfehlt und doch eine überragende Leistung

Vom Ostssestrand zum Northeimer Kiessee

(13.07.2015)

Am Samstag wurde nach zweijähriger Pause der Rhumetriathlon ausgetragen. Bei einer angenehmen Wassertemperatur von 23 Grad waren die 750 m Schwimmstrecke auch für weniger geübte Schwimmer gut zu bewältigen. Die Radstrecke führte über Hollenstedt-Stöckheim-Drüber nach Salzderhelden, wo der Wendepunkt war, um dann die gleiche Strecke zurückzufahren. Es kamen so 20 km zusammen. Der abschließende 5 km-Lauf ging vom Kiessee bis zur Holzbrücke und zurück. Mirko Jürgens (Sportgruppe PowerFit) aus Kalefeld belegte in der Männerklasse einen guten 25. Platz bei einer Endzeit von 1:18 Std. bei dieser Veranstaltung wurde nicht nach Altersklassen unterschieden. Einer Woche vorher ist Mirko Jürgens beim Fisherman-Triathlon in Heiligenhafen über die gleiche Distanz gestartet, allerdings waren bei Temperaturen von über 30 Grad die Bedingungen bedeutend schwerer. Geschwommen wurde im Hafenbecken von Heiligenhafen bei einer Wassertemperatur von 20 Grad. Am Schönsten war die Laufstrecke über die Kurpromenade bis zum Jachthafen. Viele Zuschauer feuerten hier die Athleten an, Mit einer Zeit von 1:15 Std und einem 11 Platz in der Altersklasse 50 war Mirko Jürgens zufrieden. Der nächste Triathlon in der Nähe findet am 29. August in Förste statt, wo hoffentlich wieder viele Triathleten an den Start gehen werden damit diese Veranstaltung am Leben bleibt.

Die Bilder vom Triathlon in Northeim zeigen Mirko Jürgens beim Radfahren und Laufen.

Foto zur Meldung: Vom Ostssestrand zum Northeimer Kiessee
Foto: Radstrecke Mirko Jürgens